Brand in Niedervorschütz (Felsberg)

„Papa, der Anhänger brennt!“ - Dicke Rauchwolken wegen brennendem Hubsteiger

Die Feuerwehr entfernt ausgelaufenes Öl nach einem Brand in Niedervorschütz (Felsberg). Ein Hubsteiger stand in Flammen.
+
Die Feuerwehr entfernt ausgelaufenes Öl nach einem Brand in Niedervorschütz (Felsberg). Ein Hubsteiger stand in Flammen.

Zu einem Brand ist es in Niedervorschütz (Felsberg) gekommen. Ein Junge entdeckte das Feuer. Der Grund für die Flammen war wohl ein technischer Defekt am betroffenen Hubsteiger.

Niedervorschütz (Felsberg) - Dicke Rauchwolken stiegen am Montagvormittag (03.08.2020) zwischen Niedervorschütz und Felsberg auf. Auf der Straße war ein Hubsteiger in Brand geraten. Das Gerät war an einem PKW angehängt und sollte zur Verleihfirma in Niedenstein zurückgebracht werden.

Bei einem Brand in Niedervorschütz (Felsberg) stand ein Hubsteiger in Flammen.

Ein 33-jähriger Mann hatte den Steiger ausgeliehen und wollte ihn nach getan Arbeit zurückbringen. Plötzlich rief der 6-jährige Sohn: ��Papa der Anhänger brennt!“ Sofort hielt der Mann das Gespann an und schaute nach. Dabei stellte er fest, dass der Motor des Hubsteigers in Flammen stand. Sofort kuppelte er den Anhänger ab und fuhr seinen PKW ein Stück weiter, damit die Flammen nicht auch noch auf den Audi übergriffen. Dann alarmierte er kurz nach 11 Uhr die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte der Wehren aus Niedervorschütz und Böddiger an der Brandstelle eintrafen, hatten die Flammen schon auf die Straßenböschung übergegriffen und drohten auch ein angrenzendes Feld zu erfassen. Mit mehreren Strahlrohren löschten die Feuerwehrleute den Brand. Aus dem Motor des Hubsteigers tropfte brennendes Hydrauliköl, das auch auf die Straße floss. Insgesamt sind etwa 200 Quadratmeter der Straßenböschung abgebrannt.

Mit Ölbindemittel konnte ein Einlaufen des Öls in den Straßengraben verhindert werden. Um genügend Löschwasser an der Einsatzstelle zu haben, wurden die Kameraden der Kernstadtwehr nachalarmiert. Mit der Wärmebildkamera konnte festgestellt werden, dass der Motorbrand gelöscht war.

Wie der Inhaber der Verleihfirma sagte, hat der Hänger einen Wert von rund 25.000 Euro. Das Gerät hat nach dem Brand Totalschaden. Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt an der Elektronik.

Die Polizei sperrte, gemeinsam mit den Feuerwehrleuten, während der Lösch- und Aufräumarbeiten die Straße zwischen Felsberg und Niedervorschütz. Gegen 13 Uhr konnte der Verkehr wieder ungehindert rollen. Im Einsatz waren insgesamt 17 Einsatzkräfte der drei Wehren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Stephan Dippel. (Helmut Wenderoth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.