Felsberg

Felsberger Schule mit Bikeschool-Camp

+
Stellten ein Bikeschool-Camp auf die Beine: von links Alexander Hart, Dominik Mai, Samuel Wegelin, Johannes Hart, Gunther Hepprich (Betreuer) Arne Wiedemann und Leon Wagner.

Entstanden ist die Idee eines Bikeschool-Camps im Jahr 2018: Die Bikeschool-Schüler der Drei-Burgen-Schule in Felsberg überlegten, wie sie gemeinsam etwas auf die Beine stellen könnten.

Das Ergebnis war ein Camp, das jüngst stattfand. Ziel war es, den Schülern der Klassen sechs bis zehn unabhängig von ihren sozialen Voraussetzungen eine Teilnahme zu ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. 

Die Schüler planten ihr Projekt „Demokratie und Sport“ unter Anleitung des Bikeschool-Leiters Falk Hepprich. Zu Beginn einigten sie sich auf gemeinsame Regeln. 

Eine Kombination aus Demokratie und Sport

Beim Schwalm-Eder-Kreis stellten sie einen Förderantrag, der im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ erfolgreich bewilligt wurde.

Seit März fanden sechs Treffen der Bikeschool-Schüler statt, dabei wurden die Aufgaben verteilt. 

Unter anderem überzeugte ein Schülerteam den Inhaber des Edeka-Marktes in Gensungen von dem Projekt und gewann ihn als Unterstützer für Lebensmittelspenden. 

Die Kombination aus Demokratie und Sport bot den Schülern eine anwendungsorientierte Aufgabe, heißt es weiter.

In sportlicher Hinsicht waren sie auf den schuleigenen Mountainbikes im Kaufunger Wald unterwegs und verbesserten ihre Fahrtechnik auf neuen Routen. Zur Sicherheit gab es vor Ort auch einen Erste-Hilfe-Kurs. 

Die Rückfahrt zur Drei-Burgen-Schule nahmen die Schüler auf ihren Rädern in Angriff. Nach 53 km über Heiligenrode und Kassel kamen die Schüler müde ins Ziel. 

„Es zeigt, dass Demokratie und Sport gut zusammenpassen. Wie die Schüler würde auch ich mich über eine neue Auflage des Bikeschool- Camps freuen“, sagte der Bikeschool-Leiter Falk Hepprich nach der Ankunft.

Die Schule bedankt sich für die Unterstützung vom Schwalm-Eder-Kreis, Edeka-Markt Stieglitz aus Gensungen und der Radsportabteilung der MT Melsungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.