Blühwiese bietet Nahrung für Bienen

Heiligenbergschule will grüner werden: Nabu spendet Insektenhotel

Über ein Insektenhotel für die Schule freuen sich: vorne von links die Geschwister Hanna, Fenna, Jonas und Silas Meyfarth, hinten von links Andreas Hellemann, Dildar Al Dar Weesh, Sophie-Marie Küchmann, Yahia Mokhtari, Michael Müller, Heiko Fenzl, Harald Schäfer und Jochen Guinand.
+
Über ein Insektenhotel für die Schule freuen sich: vorne von links die Geschwister Hanna, Fenna, Jonas und Silas Meyfarth, hinten von links Andreas Hellemann, Dildar Al Dar Weesh, Sophie-Marie Küchmann, Yahia Mokhtari, Michael Müller, Heiko Fenzl, Harald Schäfer und Jochen Guinand.

Die Heiligenbergschule in Gensungen will Umweltschule werden. Schüler und Lehrer haben bereits einiges getan, um dieses Ziel zu erreichen, sagt Schulleiter Andreas Hellemann.

Gensungen - Dazu gehöre unter anderem die Ausweitung der Blühwiese. Zusätzlich habe die Schule einen Blühstreifen entlang des Schulhofes angelegt. „Die Kinder sollen Natur erfahren können“, sagt Hellemann. Deshalb wolle die Schule den Schülern auch erklären, wie Lebensmittel hergestellt und verarbeitet werden.

Ein weiterer Schritt in Richtung grünere Schule ist das neue Insektenhotel. Dieses hat der Naturschutzbund (Nabu) Unteres Edertal der Schule gespendet. Die Lehrerin Maike Schroeder-Tentrop hatte den Kontakt zwischen Nabu und Schule hergestellt. Sie sei selbst Mitglied beim Nabu und engagiere sich stark für die Umwelt, sagt Hellemann.

Das Insektenhotel steht in der Nähe zur Blühwiese. Durch die Wiese sei für genug Nahrung für die Insekten gesorgt. Das sei wichtig, denn nur dann werde auch das Hotel von den Insekten angenommen, erklärt Heiko Fenzl, Vorsitzender des Nabu Unteres Edertal.

Gebaut wurde das Insektenhotel von Jugendlichen der Jugendwerkstatt Felsberg. Mit fünf Jugendlichen habe man es in zehn Tagen fertiggestellt, sagt Jochen Guinand, Leiter der Holzwerkstatt. Die vier Jugendlichen Dildar Al Dar Weesh, Sophie-Marie Küchmann, Yahia Mokhtari und Michael Müller waren bei der Lieferung dabei. Sie haben Hausmeister Jens Kramer beim Aufstellen geholfen. Auch Schüler der Heiligenbergschule haben schon einen ersten Blick auf das Insektenhotel geworfen. Die Geschwister Hanna, Fenna, Jonas und Silas Meyfarth sind von dem Hotel begeistert. „Wir haben auch eins in unserem Garten“, erzählt Fenna. (Jasmin Herzberg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.