Ortstermin

Hoffen auf einen neuen Wirt: Die Zukunft des Gasthauses Siebert in Böddiger ist unklar

Zu verkaufen: Das steht auf dem Banner, das am Gasthaus Siebert in Böddiger prangt. Ortsvorsteher Bernd Steller hofft, dass der künftige Inhaber die Gaststätte weiter betreibt.
+
Zu verkaufen: Das steht auf dem Banner, das am Gasthaus Siebert in Böddiger prangt. Ortsvorsteher Bernd Steller hofft, dass der künftige Inhaber die Gaststätte weiter betreibt.

Sie haben ein Ohr für das, was die Menschen in ihrem Ort beschäftigt: die Ortsvorsteher. In unserer Serie stellen wir sie und ihren Ort vor. Heute sind wir in Böddiger.

Böddiger – Bis zum Beginn der Corona-Pandemie war das Gasthaus Siebert mit dem angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus für die Bewohner von Böddiger der wichtigste Treffpunkt im Ort.

Doch ob dieser Treffpunkt erhalten bleibt, ist unklar – denn das Gebäude steht zum Verkauf. „Das ist unser Thema Nummer eins“, erzählt Ortsvorsteher Bernd Steller. Es sei für Böddiger wichtig, eine funktionierende Gaststätte zu haben.

„Wenn uns das wegbricht, haben wir ein großes Problem im Ort“, ist sich der 61-Jährige sicher.

Die Sieberts wollen das Gebäude verkaufen und aus Böddiger wegziehen (HNA berichtete), um näher bei ihren Kindern und Enkeln sein zu können. Bis jetzt hat sich jedoch noch kein Käufer gefunden, der bereit wäre, auch die Gaststätte weiter zu führen.

„Es ist eine schwierige Aufgabe, in Corona-Zeiten eine Gaststätte an den Mann zu bringen“, räumt Steller ein. „Aber das Gasthaus lief gut und auch das DGH war gut ausgelastet. Es wäre schade, wenn sich keiner findet, der es weiter betreibt.“

In die Nachbarorte zu fahren, um dortige Gaststätten aufzusuchen, sei keine echte Alternative, sagt Steller. „Die Senioren aus Böddiger kommen zum Seniorennachmittag nicht nach Niedervorschütz oder Felsberg.“

Ob Familienfeiern oder Vereinstreffen – fast alles fand bislang im Gasthaus Siebert oder im angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus statt.

Durch den geplanten Verkauf des Anwesens ist auch die Zukunft des DGH unklar. Denn die Sieberts haben einen Saal der Gaststätte als DGH an die Stadt Felsberg vermietet.

Dieser Vertrag läuft bald aus – ob der künftige Eigentümer ihn verlängern will, ist offen. Doch selbst, wenn das DGH erhalten bleibt: Das Gasthaus würde den Dorfbewohnern trotzdem fehlen, erklärt Ortsvorsteher Steller:

„Das Dorfgemeinschaftshaus ohne die Gaststätte zu nutzen, ist suboptimal, da das DGH keine eigene Küche hat.“

Schon während der Corona-Lockdowns, als die Gaststätte schließen musste, habe man gemerkt, wie sehr dieser Treffpunkt fehle.

Auch der Ortsbeirat, dem neben Bernd Steller auch Sabine Landesfeind, Sebastian Landesfeind, Thomas Schild, Gunter Veit, Timo Träbing und Jens Heinemann angehören, hat sich nach seinen Sitzungen oft noch im Gasthaus getroffen.

„Manche Probleme kommen erst dann auf den Tisch, wenn man die Tagesordnung abgearbeitet hat und noch bei einem Getränk zusammensitzt“, sagt Steller.

Für alle Dorfbewohner sei es wichtig, einen Ort der Begegnung zu haben. „Wir leben davon, dass wir einander gut kennen“, erklärt der Ortsvorsteher.

Das Neubaugebiet in Böddiger sei weitgehend voll – doch die Zugezogenen einzubinden sei schwierig, wenn es keine Veranstaltungen gebe.

„Die Leute sollen hier nicht nur wohnen, sondern leben“, betont Steller – also in den Vereinen mitwirken oder zusammen feiern. Doch coronabedingt mussten Kirmes, Seniorennachmittage und andere Veranstaltungen ausfallen.

„Die Gemeinschaft fehlt uns allen“, sagt der 61-Jährige, der sich seit 25 Jahren im Ortsbeirat engagiert und seit 2015 Ortsvorsteher ist.

Den Begriff Ortsvorsteher mag Steller nicht besonders: „Wir sind eine Mannschaft von sieben gleichgestellten Leuten, jeder von uns hat ein offenes Ohr für die Menschen im Dorf“, sagt er über den Ortsbeirat.

Dieser sucht derzeit nach Alternativen zum Dorfgemeinschaftshaus. „Der jetzige Jugendraum soll etwas renoviert werden, um einen zentralen Treffpunkt für alle zu schaffen“, erzählt Steller. Aber ein vollwertiger Ersatz fürs DGH könne auch das nicht sein. (Judith Féaux De Lacroix)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.