An der Leitplanke angebunden

Hund in Lohfelden ausgesetzt: Trauriger Jahresstart für Piccolino -  Wie geht es ihm jetzt?

Mit Leine an Leitplanke angebunden: Piccolino ist jetzt im Tierheim Beuern.
+
Mit Leine an Leitplanke angebunden: Piccolino ist jetzt im Tierheim Beuern.

Der kleine Hund Piccolino war der erste ausgesetzte und im Tierheim Beuern abgegebene Hund des neuen Jahres. Wir haben im Tierheim nachgefragt, wie es ihm ergangen ist.

  • Ein Hund wurde gleich zu Beginn des neuen Jahres ausgesetzt.
  • Tierheim und Polizei suchen nach dem Besitzer.
  • Das Aussetzen von Tieren ist strafbar.
  • Für Piccolino könnte es bald ein Happy End geben.

Update vom 28.01.2020, 15.20 Uhr: Für den in Lohfelden  ausgesetzten Hund Piccolino könnte es schon ganz bald ein Happy End geben. Noch ist der Hund zwar im Tierheim Beuern, aber: "Wir haben Interessenten für ihn", sagt Tierpflegerin Katja Jakubowski.

Am Sonntag, 2.02.2020, wird Piccolino dann für einen Probetag abgeholt, um zu sehen, ob auch wirklich alles passt. Katja Jakubowski ist zuversichtlich: "Die Interessenten waren schon einige Male hier um mit Piccolino spazieren zu gehen und das hat gut gepasst." 

Laut Jakubowski habe die Interessenten bereits einen Hund in einer ganz ähnlichen Größe, mit dem sich Piccolino gut verstanden hat. Wenn alles gut geht, könnte er schon nächste Woche in sein neues Zuhause. 

Hund Piccolino: Tierheim bestimmte Alter anhand von Zähnen und Fell

Da der Hund weder gechippt noch tätowiert war, war es schwierig zu sagen, wie Alt er ist und welche Vorerkrankungen er haben könnte.  Das Alter von Piccolino haben die Mitarbeiter des Tierheims anhand der Zähne und des Fells ermittelt. Sie schätzen ihn auf 10 Jahre

Inzwischen wurde der Hund auch kastriert und wegen eines nach innen liegenden Hodens behandelt, teilte Jakubowski auf HNA-Anfrage mit. 

Wer den Mischlingshund ausgesetzt hat, ist weiterhin nicht bekannt. 

Erstmeldung vom 0.01.2020: Piccolino wurde am Lohfeldener Rüssel – einem Tank- und Raststopp bei Kassel – gefunden. Das war am Freitag, 03.01.20. Das Hündchen, ein Yorkshire-Mix war dort in der Kälte an einer Leitplanke angebunden. 

Mit Leine an Leitplanke angebunden: Piccolino ist jetzt im Tierheim Beuern.

Ein junger Mann fand den Hund, kümmerte sich um ihn und verständigte die Polizei. Diese wiederum nahm den Kontakt zum Tierheim Beuern auf und dort ist er nun.

Tierheim sucht nach dem Hundehalter

„Wir suchen den Halter des Hundes oder Hinweise auf ihn. Der Hund ist leider nicht gechippt oder tätowiert“, sagt Johanna Schäfer, Pressewartin des Tierheims. Wer Hinweise zum Hund oder dem Halter hat, wende sich bitte an die Polizei oder ans Tierheim

Denn: Wer ein Haustier aussetzt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kann nach Paragraf 18 des Tierschutzgesetzes mit einer Geldbuße bis zu 25 000 Euro bestraft werden.

Hund war in schlechtem Zustand

Der kleine Rüde, der im Tierheim Piccolino getauft wurde, war stark verfloht und hatte viel zu lange Krallen. Piccolino ist ein unkastrierter Rüde, der von den Tierheim-Mitarbeitern auf ein Alter von etwa zehn Jahren geschätzt wird.

Niemand müsse ein Tier aussetzen, sagt Tierheimleiterin Nicole Reubert. Tierhalter könnten unverschuldet in eine Notlage geraten, eine Allergie entwickeln oder schlicht umziehen: „Unsere Mitarbeiter haben Verständnis für solche Situationen und stehen beratend zur Seite“, sagt Schäfer. 

Tiere werden das ganze Jahr über ausgesetzt

Es gebe im Jahresverlauf keine Hochzeit für das Aussetzen. Auch Tiere, die an Weihnachten verschenkt worden seien, würden meist nicht in den ersten Tagen oder Wochen des Jahres ausgesetzt.

Wichtig sei, sein Tier zu chippen. Wegen der fehlenden Kennzeichnung ließ sich sich Piccolino keinem Halter zuordnen. Das Chippen von Haustieren kostet etwa 30 Euro – je nach Tierarzt. Das Tierheim Beuern bietet einmal im Quartal einen Tag der Kennzeichnung an. Halter können dann ihr Tier kostenlos chippen und registrieren lassen.

Kontaktdaten: Ein Heim für Tiere, Steinbruchsweg 1a, Felsberg-Beuern, Tel. 05662/6482 (14 bis 16 Uhr), info@tierheim-beuern.com, tierheim-beuern.com, Besuchszeit Donnerstag bis Sonntag 13 bis 16 Uhr.

Hund ist oft der Leidtragende

In Kalefeld im Landkreis Northeim hat ein Hundesbesitzer unter Alkoholeinfluss mit einem Messer auf seinen Hund eingestochen. Der Golden Retriever hatte sich zunächst verkrochen und ist später an den Verletzungen gestorben.

In der Wetterau wurde ein Hund ohne Futter und Wasser ausgesetzt und einen Baum angebunden. Die Qualen überlebte das Tier nicht. Als eine Passantin den Hund fand, war es bereits zu Spät. 

Witziges Job-Angebot über Facebook: Riesen-Resonanz für Gassigeh-Service in Kaufungen.

Corona: Tierheime fürchten Ansturm und geben Entwarnung. Tiere übertragen kein Corona.

Unterernährt, krank und total verwahrlost: Ein Tierheim in Hessen rettet 16 Hunde aus katastrophalen Bedingungen. Bei manchem Hund hilft nur noch eine Not-OP.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.