Gründungsmitglied der Jugendwerkstatt Felsberg

33 Jahre Kinder- und Frauenbeauftragte: Ehrenbrief für Inge Koch

+
Herzlichen Glückwunsch: Landrat Winfried Becker und Gitta Hentschker-Kranixfeld, rechts, Vorsitzende des Vereins Kinder-, Familien- und Seniorenfreundliches Felsberg, gratulieren Inge Koch zur Verleihung des Ehrenbriefs des Landes Hessen.

Felsberg/Homberg. Für ihre langjährigen ehrenamtlichen Leistungen ist Inge Koch aus Homberg  mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden.

Landrat Winfried Becker überreichte die Auszeichnung am Samstag in der Felsberger Dreiburgen-Schule aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Vereins Kinder-, Familien- und Seniorenfreundliches Felsberg (KiFaS). Inge Koch war Mitbegründerin. 33 Jahre war sie für die Stadt Felsberg unter anderem als Kinder- und Frauenbeauftragte tätig.

Weit über ihre berufliche Tätigkeit hinaus habe sich Inge Koch mit hohem persönlichen Einsatz über Jahrzehnte hinweg in Felsberg und Homberg und darüber hinaus im sozialen Bereich ehrenamtlich engagiert, sagte Becker.

Sie habe es immer verstanden, Menschen für ihre zukunftsweisenden Ideen zu gewinnen und zum Mitmachen zu begeistern.

Bildungsarbeit, Jugendhilfe, Kindertage

Bei vielen Projekten habe sie eng mit dem Verein Frauennetzwerk zusammengearbeitet. 

• Inge Koch arbeitete von 1976 bis 1979 beim Projekt Bildungsarbeit im ländlichen Raum beim Hessischen Jugendring im Bund Deutscher Pfadfinder mit.

 • Sie engagierte sich in der ehrenamtlichen Jugendarbeit der Kirchengemeinde Kassel-Nordshausen und war ehrenamtliche Mitarbeiterin im Projekt Spurensicherung beim Jugendbildungswerk Homberg. 

• 1984 war sie Gründungsmitglied der Jugendwerkstatt Felsberg und 1988 des ersten Mutter- und Kind-Spielkreises in Felsberg. Den leitete sie ehrenamtlich auch während ihrer Elternzeit. 

• Seit 1989 engagierte sie sich für den Kindertag mit Informationsbörse für Eltern und den jährlich zweimal stattfindenden Kindersachenbasar. 

• Von 1989 bis 2013 war Koch Mitglied im Bezirksverband Hessen-Nord des Vereins Kinder- und Jugendhilfe. 

• 1998 war sie Gründungsmitglied des Fördervereins kinderfreundlicher Osterbach in Homberg, seit 2001 ist sie Vorsitzende des Familienzentrums und Elternschule Schwalm-Eder, ab 2011 mit einer Zweigstelle in Felsberg. Ferner war Inge Koch Beisitzerin im Vorstand des Vereins Kinder- und Jugendhilfe im Bezirksverband Hessen-Nord.

„Ihr habt in Felsberg Unglaubliches geleistet“, sagte der Landrat zum Verein KiFaS mit 170 Mitgliedern und über 50 Mitarbeitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.