Ursache wohl klar

Lkw gerät auf A7 in Brand - Feuerwehr im Einsatz

Lkw-Brand auf A 7: Die Feuerwehr aus Guxhagen war im Einsatz.
+
Lkw-Brand auf A 7: Die Feuerwehr aus Guxhagen war im Einsatz.

Ein Lastwagen hat am Mittwoch (07.04.2021) gegen 16 Uhr auf der Autobahn 7 bei Felsberg gebrannt.

Felsberg – Ein Lastwagen hat am Mittwoch gegen 16 Uhr auf der Autobahn 7 bei Felsberg gebrannt.

Der mit Stückgut beladene Lkw aus Rumänien war auf der A 7 in Richtung Süd unterwegs. Kurz vor der Helterbachtalbrücke zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen bemerkte der Fahrer den beginnenden Brand an seinem Fahrzeug. Mit zwei Handfeuerlöschern konnte er die Flammen löschen.

Autofahrer meldeten den Lkw-Brand der Feuerwehr. Die 17 Einsatzkräfte aus Guxhagen unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Markus Brandenstein streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Sie sicherten gemeinsam mit den Beamten der Autobahnpolizei die Einsatzstelle. Mit der Wärmebildkamera wurde der Unterboden des Lkw auf Glutnester abgesucht. Da der Fahrer seinen defekten Lastwagen auf dem Standstreifen abgestellt hatte, kam es nicht zu größeren Behinderungen.

Der Lastwagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Brandursache war wohl ein geplatzter Turbo-Lader an der Zugmaschine. (Helmut Wenderoth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.