1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Felsberg (Hessen)

Mit Gewalt und Feuer: Vandalen beschädigen Bänke in Felsberg

Erstellt:

Von: William-Samir Abu El-Qumssan

Kommentare

Mit Gewalt und Feuer wurden die Sitzmöglichkeiten beim Mehrgenerationenhaus in Felsberg beschädigt. Iris Bächt von der der Stadt Felsberg hatte sich um die Anschaffung der Bänke bemüht.
Die Sitzmöglichkeiten beim Mehrgenerationenhaus in Felsberg wurden beschädigt. Iris Bächt von der der Stadt Felsberg hatte sich um die Anschaffung der Bänke bemüht. © William Abu El-Qumssan

Unbekannte haben eine Sitzgruppe vor dem Felsberger Mehrgenerationenhaus stark beschädigt. Sie wurden erst vor zwei Monaten aufgebaut.

Felsberg – Zweimal sind die Bänke vor dem Mehrgenerationenhaus in Felsberg in den vergangenen Wochen beschädigt worden. Iris Bächt, Koordinatorin der städtischen Einrichtung, ist sehr verärgert darüber.

Bereits Anfang des Jahres sei ihr die erste Beschädigung aufgefallen. „Auf dem Tisch ist ein riesiger Brandfleck und eine Bank wurde aus der Verankerung gerissen“, beschreibt die 44-Jährige die Schäden. Der Brandfleck könnte von Silvesterfeuerwerk stammen, vermutet Bächt. Reste von Böllern, die um die Tische herumlagen, würden darauf hinweisen.

Doch damit nicht genug: Eine Woche später wurde aus derselben Sitzgruppe auch eine zweite Bank herausgerissen. „Da macht man sich Gedanken, wie wir es hier allen irgendwie schön machen können, und dann machen es Unbekannte einfach kaputt“, sagt Bächt aufgebracht.

Vandalen in Felsberg: Bänke erst im November angeschafft

Mit einer 4500-Euro-Förderung vom Bund wurden erst im vergangenen November die vier Sitzgruppen angeschafft – je ein Tisch mit vier Bänken. Aufgebaut wurden sie von Felsberger Bauhofmitarbeitern. „Allerdings wurden nur je zwei der vier Bänke auch im Boden verankert“, erklärt Bächt. Das sei nur zur allgemeinen Stabilität gewesen. „Jetzt werden im Nachhinein alle anderen Bänke auch im Boden befestigt.“

Mit mehreren Schrauben waren die Bänke an der Metallverankerung befestigt. Die Vandalen hielt das nicht auf.
Mit mehreren Schrauben waren die Bänke an der Metallverankerung befestigt. Die Vandalen hielt das nicht auf. © William Abu El-Qumssan

Verärgert darüber ist nicht nur die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses. „Die Senioren haben sich schon darauf gefreut, draußen sitzen zu können, wenn es wärmer wird. Doch jetzt fragen sie sich: Wie viel ist von den Bänken bis zum Sommer noch übrig?“

Die Sitzgruppe vor dem Mehrgenerationenhaus an der Unteren Birkenallee soll ein Begegnungsort sein, sagt Bächt. Drei-Burgen-Schule, Jugendpflege, Kindergarten und auch alle anderen Menschen außerhalb der Einrichtungen – „jeder kann die Sitzgruppe nutzen. Doch nur bitte ohne sie kaputtzumachen“.

Bedenken habe Bächt bereits vor dem Aufbau der Bänke gehört. Im nahe gelegenen Rhododendrongarten gab es in der jüngsten Vergangenheit auch immer wieder Vanadalismusfälle. „Wenn man sich davon abschrecken lässt, darf man ja bald gar nichts mehr machen“, sagt die 44-Jährige.

Beschädigte Bänke in Felsberg sollen bleiben

Inwiefern die Bänke repariert werden, stehe noch nicht fest. Klar ist für Bächt aber: „Abgebaut werden die Bänke auf keinen Fall.“ Doch sollten sich solche Fälle weiter häufen, müsse künftig schon überlegt werden, ob Fördergeld dann nicht für andere Dinge ausgegeben wird.

Die Stadt Felsberg hat Anzeige über das Online-Portal der Polizei erstattet. Diese ermittelt laut Markus Brettschneider, Sprecher der Polizei Schwalm-Eder. Zur genauen Schadenshöhe ist derzeit noch nichts bekannt. (William Abu El-Qumssan)

Hinweise: Polizei Melsungen unter Tel. 0 56 61/7 08 90

Auch interessant

Kommentare