Stadt erhöht Preise – Zum Saisonstart ist der Eintritt frei

Felsberg: Schwimmen im Ernst-Schaake-Bad wird teurer

+
Freuen sich auf den Saisonstart: von links Bürgermeister Volker Steinmetz, die 2. Vorsitzende des Schwimmbad-Fördervereins Sigrid Beyer und Schwimmbadleiter Holger Bernhardt.

Felsberg. Im Mai ist Saisonstart in den Freibädern im Kreisteil Melsungen. Aus diesem Anlass fragen wir in einer Serie nach, was es in den Bädern Neues gibt.

Wer im Felsberger Ernst-Schaake-Bad schwimmen möchte, muss künftig etwas tiefer in die Badehosen-Tasche greifen: Die Stadt erhöht zum Saisonstart am 14. Mai die Eintrittspreise.

Die Tageskarte für Erwachsene kostet jetzt drei Euro statt bisher 2,80 Euro, der Preis für die Zehnerkarte steigt von 25 auf 27 Euro, und für eine Jahreskarte zahlen Besucher künftig 48 Euro statt 38,50 Euro. „Wir mussten die Preise anpassen, weil der Schwimmbadbetrieb defizitär ist“, erklärt Bürgermeister Volker Steinmetz.

Die Ausgaben für das Schwimmbad belaufen sich laut Haushaltsplan für 2015 auf fast 245.000 Euro, die Einnahmen auf knapp 48.000 Euro - das ergibt einen Jahresfehlbetrag von 197.000 Euro.

Die Preise seien trotz der Erhöhung immer noch niedriger als in manchen anderen Freibädern der Region, sagt Steinmetz. Und den Besuchern werde fürs Geld einiges geboten: Zum Beispiel eine besonders gute Wasserqualität. Das Bad ist mit Quellwasser gefüllt, das so wenig wie möglich gechlort wird, betont Schwimmbadleiter Holger Bernhardt.

Weil die Stadt allein die Kosten für das Freibad nicht stemmen kann, ist Bürgermeister Steinmetz froh, dass es den Schwimmbad-Förderverein gibt. Dieser hat in den vergangenen zehn Jahren 40.000 Euro in das Freibad investiert.

Neue Trenntür für die Dusche 

Auch in diesem Jahr wird der Förderverein wieder Spenden sammeln, kündigt die 2. Vorsitzende Sigrid Beyer an. Mit dem Geld soll das Schwimmtraining für Kinder und Jugendliche beim Sportverein TSV Eintracht Felsberg unterstützt werden. Im vergangenen Jahr hatte der Förderverein dazu beigetragen, dass eine behindertengerechte Toilette im Freibad eingerichtet werden konnte.

Auch in diesem Jahr stehen Neuerungen an: So soll in der Damendusche eine neue Trenntür installiert werden, um für mehr Privatsphäre zu sorgen. Außerdem wird ein Platz für den Leinenwagen geschaffen, so dass dieser nicht mehr jedes Mal, wenn er gebraucht wird, aus dem Keller nach oben gebracht werden muss. Auf dem Wagen befinden sich die Leinen, mit denen im Schwimmbecken Bahnen abgetrennt werden können.

Ab Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt) ist das Ernst-Schaake-Bad wieder geöffnet. Bis dahin ist laut Schwimmbadleiter Holger Bernhardt noch einiges zu tun: Das Wasser im Schwimmbecken muss ausgetauscht werden, außerdem sind Reinigungsarbeiten auf dem Gelände nötig.

Zum Anschwimmen am 14. Mai ist das Ernst-Schaake-Bad ab 9 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Zwischen 14 und 16 Uhr verkauft der Förderverein Kaffee und Kuchen. Besucher können sich zudem am Schwimmbadkiosk stärken, der von Torsten Riegert betrieben wird. „Er ist der Beste, den wir bislang hatten“, sagt Holger Bernhardt, und Sigrid Beyer ergänzt: „Er ist eine Bereicherung.“

Die Eintrittspreise im Felsberger Ernst-Schaake-Bad

Erwachsene 3 Euro

Jugendliche/Ermäßigte 2 Euro

10er Blockkarte

Erwachsene 27 Euro

Jugendliche/Ermäßigte 18 Euro

Jahreskarten

Erwachsene 48 Euro

Jugendliche/Ermäßigte 28 Euro

Familienkarte (1 Kind) 80 Euro

Familienkarte (2 und mehr Kinder) 85 Euro

Alleinerziehende (1 Kind) 50 Euro

(2 und mehr Kinder) 60 Euro

Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch und Freitag: 8.30 bis 19 Uhr; Donnerstag 11 bis 20 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertage: 9 bis 18 Uhr

Wann öffnet welches Bad?

Bereits seit Samstag, 2. Mai geöffnet hat das Waldschwimmbad in Melsungen, Dreuxallee 35.

Am Donnerstag, 14. Mai findet das Anschwimmen im Ernst-Schaake-Bad in Felsberg, Untere Birkenallee, statt.

Ab Samstag, 16. Mai kann man sich im Freibad in Guxhagen, Unter den Eichen, abkühlen.

Ebenfalls ab 16. Mai steht der Naturbadesee in Beiseförth Besuchern offen.

Am Samstag, 23. Mai öffnet das Freibad in Spangenberg an der Jahnstraße.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.