Unfall auf A7: Auto fuhr unter Lkw - Fahrer hatte Alkohol im Blut

+

Felsberg. Einen Unfall zwischen einem Auto und einem Lkw gab es in der Nacht zu Freitag auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen in einer Baustelle.

Aktualisiert um 9.11 Uhr

Ein 25-Jähriger aus Habichtswald fuhr mit seinem Seat Ibiza gegen 4 Uhr unter einen Lkw aus Bochum, der Richtung Eisenach auf der Südfahrbahn unterwegs war. Auf den verengten Fahrspuren der Baustelle, die wegen des Neubaus der Helterbachtalbrücke eingerichtet ist, geriet der junge Mann mit seinem Pkw unter den Auflieger des Lkw. Wenig später stellte sich heraus, dass der 25-Jährige ein Promille Alkohol im Blut hatte. Vor dem Unfall war er Zeugen bereits aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr.

An dem Lkw wurde bei dem Aufprall die hintere Stoßstange abgerissen, der Pkw erlitt wirtschaftlichen Totalschaden. Beide Fahrer kamen mit dem Schrecken davon, wurden aber noch an der Unfallstelle vom Notarzt aus Melsungen untersucht. Die Polizei stellte den Führerschein des 25-jährigen Autofahrers sicher.

Da bei den ersten Unfallmeldungen von einer eingeklemmten Person die Rede war, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Guxhagen und Melsungen, alarmiert. Die Einsatzkräfte beider Wehren konnten aber ihre Einsatzfahrten abbrechen und brauchten nicht mehr einzugreifen.

Da es noch sehr früh am Morgen war und noch kein starker Verkehr auf der Autobahn herrschte, kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen im Verkehr auf den Fahrspuren in Richtung Süd. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.