Wegen Panne: Statt 1200 gab’s nur 900 Flaschen im Handel

Wein vom Böddiger Berg ist schon ausverkauft

Rarer Tropfen: Der aktuelle Jahrgang vom Böddiger Berg ist im Handel nicht mehr erhältlich. Im Bild eine Flasche des 2019er-Jahrgangs. Im Glas befand sich fürs
+
Rarer Tropfen: Der aktuelle Jahrgang vom Böddiger Berg ist im Handel nicht mehr erhältlich. Im Bild eine Flasche des 2019er-Jahrgangs. Im Glas befand sich fürs

Der neue Jahrgang vom Böddiger Berg-Wein ist bereits restlos ausverkauft – und zwar schon seit Dienstagmorgen. Das berichtet Andreas Rietschle, Inhaber der Tankstelle in Felsberg, wo der Wein ab Dienstag, 8 Uhr erhältlich war, auf HNA-Nachfrage.

Felsberg/Böddiger – „Schon um 7 Uhr haben die Leute am Dienstag draußen Schlange gestanden“, erzählt Rietschle. Um 7.45 Uhr habe er dann entschieden, mit dem Verkauf zu beginnen – „sonst wäre die Situation noch eskaliert“. Obwohl pro Kunde nur eine Kiste à sechs Flaschen Wein abgegeben wurde, sei schon um 8.20 Uhr alles weg gewesen. Wer später kam, ging leer aus.

Eine bittere Enttäuschung war das für einen Kunden aus Beuern, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte: Er stand am Dienstag um 8.35 Uhr an der Tankstelle in Felsberg – nur, um zu erfahren, dass der Wein bereits ausverkauft sei. Der Mann zeigte sich im HNA-Gespräch verärgert und vermutete, dass möglicherweise doch einige Kunden vorab eine Kiste Wein für sich reserviert hätten – obwohl angekündigt worden war, dass Vorbestellungen nicht angenommen würden. Diesen Vorwurf weist Tankstellen-Inhaber Rietschle jedoch von sich.

Tatsächlich gibt es einen anderen Grund dafür, dass der Wein so schnell ausverkauft war: Es waren noch weniger Flaschen im Handel verfügbar, als ursprünglich vorgesehen.

Wie berichtet, war der Förderverein Böddiger Berg aufgrund der geringen Ernte ohnehin nur von 1200 Flaschen für den freien Verkauf ausgegangen – ein Teil des Weins geht immer an die Mitglieder des Fördervereins sowie an die Gastronomie.

Doch dann gab es bei der Abfüllung des Weins in Eltville auch noch eine Panne, bestätigt der Vorsitzende des Fördervereins, Klaus Stiegel, auf Anfrage: Ein Schlauch platzte, 400 Liter Wein gingen verloren. „So etwas passiert, dafür kann man niemandem die Schuld geben“, sagt Stiegel. Und so waren an der Tankstelle in Felsberg am Ende nur 150 Kisten Wein, also 900 Flaschen, erhältlich.

Der Förderverein habe erst kurzfristig von der Panne erfahren und habe die Berichterstattung, in der von 1200 Flaschen die Rede war, nicht mehr korrigieren können, so Stiegel. Noch immer fragen häufig Kunden an der Tankstelle in Felsberg nach dem Wein vom Böddiger Berg, berichtet Andreas Rietschle – offenbar hat es sich noch überall herumgesprochen, dass nichts mehr zu haben ist.

Für Liebhaber des Weins vom Böddiger Berg, die keine Flasche ergattern konnten, gibt es aber einen Trost: Die Gaststätten, die den Wein ausschenken, wurden laut Stiegel mit den vereinbarten Mengen beliefert. Dort hat man also noch die Chance, ein Glas des raren Tropfens zu genießen. Ausgeschenkt wird der Wein in Gensungen im Burghotel Heiligenberg sowie in den Gensunger Stuben und in der Gaststätte Hartung in Büchenwerra. (Judith Féaux De Lacroix)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.