Trauben diesmal besonders süß

Weinlese am Böddiger Berg: Große Ausbeute trotz trockenem Sommer

+
Freuten sich über die leckeren Weintrauben: Die Helferinnen (von links) Birgit Bätz aus Bad Hersfeld, Heike Miedler aus Melsungen und Andrea Hobern aus Wabern. 

Felsberg. Zahlreiche Helfer fanden sich am Dienstag auf dem Böddiger Berg zur Weinlese ein. Auch eine Königin half bei der Ernte. 

Royaler Besuch bei der Weinlese auf Hessens nördlichstem Weinberg: „Es ist immer wieder erstaunlich, was aus den ganzen Reben am Ende entsteht“, sagt Weinkönigin Karina Hilgenberg. Die jährliche Weinlese gehört zum Pflichtprogramm der Felsbergerin. „Das Besondere ist, dass hier alles per Hand gemacht wird.“

Seit 8 Uhr morgens bahnen sich 75 Freiwillige ihren Weg von einer Reihe zur nächsten. Dazu kommen die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, wie Jan Machmar. „Das Schwerste an der Arbeit ist das Schleppen“, sagt der Gensunger lachend. Sein Job ist es, die mit Weintrauben prall gefüllten Kisten einzusammeln und auf Lastwagen zu hieven. 600 Stück sind es an diesem Tag. Vom Böddiger Berg kommen die reifen Trauben nach Eltville, wo sie gekeltert, also ausgepresst, werden. Aufgrund des warmen Wetters war der Termin zur Lese etwas früher als sonst angesetzt. Im Vergleich zum katastrophalen Ergebnis im vergangenen Jahr, freut sich Klaus Stiegel diesmal auf eine deutlich bessere Ausbeute. „Wir schätzen, dass es bis zu elf Tonnen sein werden“, sagt der Vorsitzende des Fördervereins Böddiger Berg. Wegen Frost konnten im vergangenen Jahr gerade mal zwei Tonnen Trauben gepflückt werden.

Die Hitze und Trockenheit in diesem Sommer hätten den Weintrauben nicht geschadet, im Gegenteil. „Mit ihren bis zu acht Meter langen Wurzeln bekommen die Reben noch genug Wasser“, erklärt Stiegel. Viel Sonneneinstrahlung sorgt außerdem für einen hohen Fruchtzuckergehalt in den Trauben. Dieser wird in Grad Oechsle gemessen und lag im vergangenen Jahr bei 75. Dieses Jahr rechnet Stiegel mit einem Wert von 80 Grad Oechsle. Bis zu 9000 Flaschen lassen sich nach der Weinlese in diesem Jahr abfüllen. Doch auch schon vorher wird die ein oder Weintraube auf den Geschmack getestet. „Ich trinke gerne Wein und wollte mal gucken, wo der herkommt“, sagt Birgit Bätz aus Bad Hersfeld, als sie sich nach Stunden in der Sonne eine kleine Weintraube gönnt. Für sie war die Weinlese am Dienstag eine Premiere.

Die weiteste Anreise hatte Wibke Cipa. „Ich mache das bereits seit sechs Jahren“, erzählt die Hamburgerin, die ihre jährlichen Besuche dazu nutzt, ihre Familie zu sehen. Zusammen mit ihrem Onkel Willi Salzmann aus Felsberg schneidet sie unermüdlich bis in den Nachmittag hinein die Weintrauben von den Reben. „Ohne die freiwilligen Helfer wäre die Weinlese nicht zu schaffen“, sagt Klaus Stiegel, „das hat für viele Tradition“.

Weinlese am Böddiger Berg war ein voller Erfolg

Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Wibke Cipa (Hamburg), Willi Salzmann (Felsberg) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Heike Stock (Kerstenhausen), Wolfgang Horner (Züschen), Manfred Widerhold (Spangenberg) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg von links: Birgit Bätz (Bad Hersfeld), Heike Miedler (Melsungen) und Andrea Hobern (Wabern) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Weinkönigin Karina HilgenbergFoto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Oliver Heinemann (links) aus Wabern und Stefan Jäger aus FritzlarFoto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Heiko Reiß aus Felsberg (Bauhof) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Karin Hoppach (Spangenberg) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Walter Kranz (links) und Jan Machmar aus Gensungen (Bauhof) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Walter Kranz (links) und Jan Machmar (rechts) aus Gensungen (Bauhof) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Jan Machmar aus Gensungen (Bauhof) Foto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Klaus StiegelFoto: Dorothea Wagner
 © Wagner
Weinlese auf dem Böddiger Weinberg Burgit Bäcker aus Fuldatal IhringshausenFoto: Dorothea Wagner
 © Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.