Melgershausen in Felsberg

Kurioser Einsatz: Katze alarmiert Rettungskräfte

ARCHIV - 02.08.2019, Niedersachsen, Bad Harzburg: Eine Wildkatze (Felis silvestris) steht im Wildkatzengehege vom NABU Niedersachsen im Harz. (zu dpa "Viele Wildkatzen auf Straßen überfahren") Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit Symbol-Foto Horror Silvesterfeuerwerk OBG
+
Eine Katze hat in Felsberg einen Rettungseinsatz ausgelöst (Symbolbild).

In Melgershausen, einem Stadtteil von Felsberg, alarmiert eine Katze die Rettungskräfte und löst einen Einsatz der Feuerwehr aus.

Melgershausen (Felsberg) - Am Samstagabend (05.09.2020) um 20 Uhr wurden die Einsatzabteilungen Heßlar-Melgershausen und der Felsberger Kernstadt, sowie ein Rettungswagen der Johanniter aus Gudensberg zu einem Rettungseinsatz nach Melgershausen alarmiert.

In einem von mehreren Familien bewohnten Mietshaus war der Hausnotruf ausgelöst worden. Da von der Frau, welcher der Hausnotruf zugeordnet ist, keine Rückmeldung kam, wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Mit mehreren Einsatzfahrzeugen fuhren die Feuerwehrleute, unter der Leitung von Wehrführer Stephan Werner, zu dem Haus.

Dort stellte sich schnell heraus: Die Katze der Bewohnerin war auf den Notrufknopf gesprungen und hatte den Alarm ausgelöst. Es lag kein Notfall vor. Nachdem dies geklärt war, und feststand, dass für die Feuerwehrleute kein Handlungsbedarf bestand, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. (zot)
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.