Bei Felsberg

Tier schrie verängstigt: Feuerwehr rettet Nilgans aus Schacht

+
Tierdrama bei Felsberg (Nordhessen) in der Nähe von Kassel: Die Feuerwehr musste eine Nilgans retten. Sie war in einen Schacht gefallen.

Tierdrama bei Felsberg (Nordhessen) in der Nähe von Kassel: Die Feuerwehr musste eine Nilgans retten. Sie war in einen Schacht gefallen.

  • Die Feuerwehr musste eine Nilgans in Felsberg (Nordhessen) in der Nähe von Kassel retten.
  • Das Tier war in einen Schacht gefallen.
  • Für den Einsatz gab es viel Applaus von Zeugen.

Ein Tierdrama bahnte sich am Donnerstagnachmittag (21.05.2020) auf einem Fischteich bei Felsberg-Niedervorschütz (Nordhessen) in der Nähe von Kassel an. Die Familie von Pächter Georg Murgalla hatte es sich an dem Teich gemütlich gemacht, als sie das verängstigte Schreien einer Nilgans hörten. 

Beim näheren Hinsehen bemerkten sie, dass die Gans in einen 2,5 Meter tiefen Mönch, dem Überlauf des Teiches, gefallen war. Sie kam nicht mehr allein aus dem nur 80 mal 40 Zentimeter großen Schacht heraus. Da blieb als Retter nur die Feuerwehr.

Feuerwehr rettet Nilgans: Applaus für den Einsatz bei Felsberg

Acht Einsatzkräfte, unter der Leitung von Wehrführer Tobias Freudenstein, fuhren um kurz nach 16 Uhr zu der privaten Freizeitanlage mit Teich, die am Radweg zwischen der Forstmühle bei Niedervorschütz und Böddiger, zwei Stadtteilen von Felsberg im Schwalm-Eder-Kreis in der Nähe von Kassel, liegt. Hier wurde Feuerwehrmann und Ortsvorsteher Kai Herrig mit einer Leine gesichert, bevor er über einen Steg zu dem Mönch ging. 

Die Nilgans suchte nach der Rettung schnell das Weite.

Dort konnte er die laut fauchende Nilgans am Rumpf greifen und aus dem Schacht befreien. Wie die Feuerwehrleute sagten, flog sie sofort ans Ufer und beobachtete von dort das Ganze, bevor sie fortflog. Von der Familie Murgalla gab es viel Applaus und ein herzliches Dankeschön für die Tierrettung an die Feuerwehrleute.

Von Helmut Wenderoth

Tier-Tragödie: Hengst tötet gerade erst geborenes Fohlen

Die Rettung der Gans ist nicht das einzige Tierdrama, dass sich im Raum Kassel abspielte. Im Tierpark Sababurg bei Hofgeismar (Kreis Kassel) hat ein Hengst vor den Augen der Besucher ein neugeborenes Fohlen getötet. Für die Besucher des Tierparks Sababurg war dies ein großer Schock, berichtet hna.de*.

Ein Waschbär aus Löwenhagen in Niedersachsen ist jetzt ein internationaler Medienstar. Der Grund: Er schaltete die Glocken der Kirche im Ort immer wieder aus. Sogar Fernsehteams kamen, um den Waschbär zu filmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.