Felsberg: Ölspur durch defekten Lkw

Felsberg. Am Montag hat ein defekter LKW eine Ölspur von der Autobahn und auf der Bundesstraße 253 in Richtung Melsungen gelegt. Die rutschige Spur begann auf der A 7 in Richtung Süd, etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Melsungen und endete in Höhe der Abzweigung der Kreisstraße 21 von der Bundesstraße.

Der LKW-Fahrer eines Melsunger Unternehmens hatte offenbar nach einer Panne auf der Autobahn die Fahrt nach Melsungen fortgesetzt, ohne zu bemerken, dass sein LKW Öl verlor. Insgesamt war die Ölspur über 2 Kilometer lang. Um 18.57 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Felsberg alarmiert. Die betroffenen Abschnitte auf der Bundesstraße wurden von den Einsatzkräften abgesichert und im Kreuzungsbereich die Ölspur mit Bindemittel abgestreut.

Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Auf den Fahrbahnen auf Autobahn und Bundesstraße wurde die Spur von der Autobahnmeisterei, bzw. der Straßenmeisterei abgestreut und mit Warnschildern gesichert. Für die Felsberger Feuerwehrleute, die mit insgesamt 18 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen unter der Leitung von stv. Wehrführer Michael Blossey ausgerückt waren, endete der Einsatz um 20.30 Uhr. (zot)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.