Straße etwa eine Stunde nicht befahrbar

Sturmböe: Apfelbaum versperrte Straße zwischen Niedervorschütz und Lohre

+
Ein Apfelbaum hatte am Samstagabend dem Sturm nicht stand gehalten und war auf die Straße zwischen Niedervorschütz und Lohre gefallen.

Ein etwa vier Meter langer Apfelbaum versperrte am Samstagabend die Straße zwischen Niedervorschütz und Lohre.

Niedervorschütz - Vorbeikommende Autofahrer hatten kurz nach 18.30 Uhr gemeldet, dass der Baum quer über die Straße lag und die Fahrbahn zwischen den beiden Felsberger Stadtteilen total blockiert war.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Niedervorschütz rückten unter der Leitung von Wehrführer Tobias Freudenstein zu der Schadensstelle aus. Sie befand sich kurz hinter dem Ortsausgang von Niedervorschütz.

Feuerwehr beseitigte den Baum - Nach einer Stunde wieder freie Fahrt 

Mit der Kettensäge wurden Äste und Stamm des Apfelbaumes klein gesägt und dann die Äste wurden von der Fahrbahn geschoben. Gegen 19.30 Uhr konnte der Verkehr wieder ungehindert zwischen den beiden Stadtteilen fließen. Ursache für das Umstürzen des Baumes waren einzelne, orkanartige Sturmböen, die über das Edertal zogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.