Gasabflammgerät verursachte einen Heckenbrand in Rhünda

1 von 8
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8

Rhünda. Unsachgemäßer Umgang mit einem Gasabflammgerät für Unkraut ist vermutlich die Ursache für einen Heckenbrand, der sich am Samstagmittag kurz vor 13 Uhr in Rhünda ereignete.

Ein Hausbewohner der Straße zum Eisfeld in dem Felsberger Stadtteil war damit beschäftigt auf einem Plattenweg mit dem Gasbrenner Wildkräuter zu beseitigen. Dabei kam er einer etwa zwei Meter hohen und zehn Meter langen Koniferenhecke zu nahe. Plötzlich brannte die Hecke lichterloh.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Viele Spezialitäten bei "Nordhessen geschmackvoll" in Melsunger Altstadt 
Melsungen. Rund 15.000 Besucher kamen am Sonntag zum Spezialitätenfestival "Nordhessen geschmackvoll" nach Melsungen.
Viele Spezialitäten bei "Nordhessen geschmackvoll" in Melsunger Altstadt 
Lichtermarkt in Felsberg
Weil ein Unwetter am Samstagabend über Felsberg hinweg prasselte, musste das Feuerwerk auf der Felsburg abgesagt …
Lichtermarkt in Felsberg