Ausflug ins Mittelalter

Outdoor Escape - German Quest
+
German Quest: Escape Games werden neu definiert.

Rotenburger Unternehmen definiert Escape-Games neu und belegt den zweiten Platz beim Tourismuspreis der Grimmheimat Nordhessen

Die Zeit läuft ab, die Nervosität steigt – nur noch zehn Minuten bis zum Weltuntergang! Wie lässt er sich noch aufhalten? Die Kleingruppe, die mit dieser Mission betraut wurde, diskutiert aufgeregt. Der beengte Raum, der an die Kommandozentrale eines Bond-Bösewichts erinnert, wird hektisch nach letzten Hinweisen abgesucht, mit deren Hilfe sich die drohende Katastrophe doch noch abwenden lässt.

German Quest Tourismuspreis 2021

So oder so ähnlich sehen die Abenteuer aus, die man in klassischen Escape-Rooms erleben kann. Diese erfreuen sich seit geraumer Zeit großer Beliebtheit, wenn es um einen abwechslungsreichen Zeitvertreib oder die Organisation eines Firmenevents der etwas anderen Art geht. Doch statt wie üblich einem Raum durch das Lösen von Aufgaben und Rätseln zu entkommen, bietet das Rotenburger Unternehmen German Quest Events neuerdings eine ganz andere Art des Abenteuers an.

Es definiert die klassischen Escape-Games neu und hat das bewährte Konzept kurzerhand in die Natur verlegt, wo rund um das Spangenberger Schloss spannende Outdoor Live Escape Games warten. Unter dem Titel „Escape Forest“ können rätselfreudige Teilnehmer abwechslungsreiche Abenteuer in der Natur erleben, die stets einen direkten Bezug zur Stadt und der Umgebung oder ihrer Geschichte haben.

So entführen einige Aufgaben die Teilnehmer ins finstere Mittelalter, wo man etwa die Ausbreitung einer Plage verhindern oder Rotenburg vor einer Belagerung retten muss. Mal gilt es die Unschuld einer vermeintlichen Hexe zu beweisen, mal muss man eine besondere Armbrust finden, um Schloss Spangenberg vor der Zerstörung zu bewahren. Doch nicht nur historische Rätsel können gelöst werden, auch nach einem verlorenen Castor können die Abenteurer suchen, um eine atomare Katastrophe abzuwenden.

In jedem Fall sind gestellte Aufgaben und Rätsel zu lösen, die die Gruppe dem jeweiligen Ziel näherbringen. Dafür braucht es Cleverness, Teamgeist und selbstverständlich Neugier und Abenteuersinn. Die Gruppen von bis zu acht Personen müssen die anspruchsvollen, aber dennoch gut lösbaren Quests in einer vorgegebenen Zeit erfüllen – zumeist innerhalb von 60 bis 90 Minuten. Die Abenteuer werden von einem German-Quest Team begleitet, das hilft, wenn die Gruppe einmal nicht weiterweiß.

Neben viel Spaß ist vor allem Abwechslung garantiert und im Gegensatz zu herkömmlichen Escape Rooms auch ein einzigartiges Naturerlebnis vor der märchenhaften Kulisse des Spangenberger Schlosses. Für den neuen Ansatz, die Idee der Escape-Room-Spiele in die Natur zu verlegen, belegte das Rotenburger Unternehmen German Quest Events beim diesjährigen Jahrestreffen der Grimmheimat Nordhessen den zweiten Platz beim Tourismuspreis. (pee)

Weitere Infos, Quests und Preise gibt es unter: escape-forest.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.