"So etwas habe ich noch nicht erlebt"

Umgeworfene Bänke und Chaos: Randalierer verwüstet Kirche - Pfarrer erschüttert

+
Ein Randalierer richtete in der Ellenberger Kirche in Guxhagen einen enormen Schaden an. 

In der Ellenberger Kirche in Guxhagen bei Kassel hat ein Randalierer gewütet und einen enormen Schaden angerichtet. Pfarrer und Vorstand sind erschüttert.

  • Ein Mann hat in der Ellenberger Kirche in Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) bei Kassel gewütet
  • Es ist ein hoher Schaden entstanden
  • Die Polizei konnte den Randalierer festnehmen

Update, 07.03.2020, 16.45 Uhr: Der 49-jährige Mann, der in der Nacht zu Samstag in der Ellenberger Kirche in Guxhagen bei Kassel randaliert und einen hohen Schaden angerichtet hat, war laut Polizei offensichtlich verwirrt. 

Er wurde nach seiner Festnahme in der Kirche am Samstagmorgen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei Melsungen hat die Ermittlungen übernommen.

Guxhagen bei Kassel: Mann randaliert in Ellenberger Kirche - Organistin entdeckt Verwüstung

Erstmeldung, 07.03.2020, 12.11 Uhr: Der Organistin der Ellenberger Kirche in Guxhagen im Schwalm-Eder-Kreis in der Nähe von Kassel fiel am Samstagmorgen (07.03.2020) um 8.45 Uhr auf, dass die Tür zur Kirche aufgebrochen war. Da sie auch Geräusche aus dem Gotteshaus hörte, alarmierte sie die Polizei. 

Als die Beamten aus Melsungen samt Unterstützung von Polizisten aus Homberg und Fritzlar an der Kirche eingetroffen waren, stellten sie fest, dass sich ein 49-jähriger Wohnsitzloser in der Kirche aufhielt. Der Mann ließ sich widerstandslos von der Polizei festnehmen.

Guxhagen bei Kassel: Randalierer wütet in Ellenberger Kirche - Hoher Schaden

Nach derzeitigen Informationen hatte er sich bereits am späten Freitagabend gewaltsam Zutritt zu dem Altarraum verschafft und anschließend in der Kirche in Guxhagen bei Kassel gewütet. Gesangbücher lagen verstreut auf dem Boden, Kirchbänke waren umgeworfen und teilweise beschädigt worden. 

Auf der Empore waren außerdem Brandspuren zu sehen. Wie Pfarrer Frithjof Tümmler sagte, ist auch das Bild über der Kanzel mit einem spitzen Gegenstand, den der Randalierer in das sakrale Bild gesteckt hat, beschädigt worden. Auch an einem Teppich entstanden Schäden.

Guxhagen bei Kassel: Mann randaliert in Kirche: Pfarrer ist erschüttert

Ebenfalls wurden die Sitzauflagen von den Bänken heruntergerissen, hiermit hatte sich der Mann vermutlich ein Nachtlager errichtet. 

Wegen der Brandspuren waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Ellenberg und Guxhagen (nahe Kassel) zu der Kirche gerufen worden. Die 17 Einsatzkräfte, unter der Leitung von Frank Guido Schäfer, kontrollierten die oberen Bereiche der Kirche und unterstützen den Pfarrer und die Kirchenvorstandsmitglieder bei den Aufräumarbeiten.

Lucas Tümmler, Lothar Kraß, Pfarrer Frithjof Tümmler, Gerhard Bobel-Wunsch (von links nach rechts) bei den Aufräumarbeiten.

Ellenberger Kirche in Guxhagen bei Kassel beschädigt: Gottesdienst am Sonntag auf der Kippe

Pfarrer Tümmler ist schockiert über den Vorfall in seiner Kirche in dem Ortsteil von Guxhagen bei Kassel: „So etwas habe ich noch nicht erlebt. Die Kirchenvorstandmitglieder und ich sind erschüttert, darüber was hier passiert ist. 

Ob der Gottesdienst morgen hier in der Kirche stattfinden kann, ist noch nicht klar. Wir danken der Feuerwehr, die uns bei den Aufräum- und Reinigungsarbeiten unterstützt hat. Nach meinen ersten Schätzungen beträgt der Schaden mindestens 10.000 Euro.“

Von Helmut Wenderoth

Auch am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe gab es Probleme: Zwei Männer randalierten, nachdem sie bei der Fahrscheinkontrolle auffallen.

Die Polizei hat einen "offensichtlich verwirrten" Mann festgenommen. Er hatte zuvor in einem Autohaus randaliert. Der Sachschaden beträgt 80.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.