Ergebnis gegen 19.30 Uhr

Guxhagener stimmen über künftigen Bürgermeister ab

Aktuelle Wahlplakate an Straßen und Wegen: Bürgermeister Edgar Slawik. Fotos: Grugel

Guxhagen. Der 9. November ist in Guxhagen ein Sonntag der Entscheidung: 4314 Wahlberechtigte sind laut Wahlleiter Frank Jacob aufgerufen, den künftigen Bürgermeister der Fuldagemeinde zu bestimmen.

Mit einem Ergebnis rechnet Jacob gegen 19.30 Uhr. Dann soll feststehen, ob Amtsinhaber Edgar Slawik (63, parteilos) Rathauschef bleibt oder Herausforderer Rolf Ganz (48, parteilos) Verwaltungschef wird. Der künftige Bürgermeister tritt seine sechsjährige Amtszeit am 1. Mai 2015 an.

Herausforderer Rolf Ganz

Die Öffentlichkeit kann alle aus den Wahllokalen einlaufenden Ergebnisse im Rathaus am Ehrenhain auf einer Leinwand verfolgen. Besucher treffen sich dazu am Wahlsonntag ab 18 Uhr im Rathaus-Sitzungssaal. Die Gemeinde veröffentlich das Ergebnis auf ihrer Internet-Seite. Auch hier auf www.hna.de wird es umgehend nachzulesen sein.

Bei der Bürgermeisterwahl vor sechs Jahren hatte Edgar Slawik 61,2 Prozent der Stimmen geholt. Sein Gegenkandidat Thomas Bahlke (SPD) hatte 38,8 Prozent der Stimmen erhalten. Die Wahlbeteiligung hatte seinerzeit bei 73,9 Prozent gelegen. (lgr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.