Cabrio stieß mit Kleintransporter zusammen

Zwei Schwerverletzte nach Unfall bei Guxhagen

Guxhagen. Schwerer Unfall auf der Autobahn 7 bei Guxhagen: Die A7 war zwischen Dreieck Kassel-Süd und Melsungen zeitweise voll gesperrt. Zwei Menschen sind schwer verletzt worden.

Gegen 19.30 Uhr kam es noch zu mehreren Kilometern stockendem Verkehr.

Laut Polizei kam es am Donnerstag gegen 16.50 Uhr zu dem Unfall. Ein Fahrer versuchte, mit seinem Cabrio von der Autobahnauffahrt Guxhagen auf die A7 aufzufahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug aber ins Schleudern.

Aktualisiert am Freitag um 9.35 Uhr.

Der Fahrer verlor wohl die Kontrolle über den Mazda, der erst gegen eine Leitplanke auf der rechten Seite stieß. Von der Leitplanke schleuderte der Wagen dann hinüber bis auf den linken Fahrstreifen. Dort stieß das Auto, das quer auf der Fahrbahn stand, dann mit einem Kleintransporter der Marke Ford zusammen.

Nach Angaben der Autobahnpolizei in Baunatal sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Dabei handelt es sich um den 30-jährigen Fahrer des Cabrios aus Herborn und seinen 22 Jahre alten Beifahrer. Sie wurden mit einem Hubschrauber bzw. Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht.

Der Fahrer des Transporters, ein 40-Jähriger aus Nürnberg, wurde leicht an der Hand verletzt. Die Schadenshöhe beträgt 24.000 Euro.

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der patientenschonenden Rettung der Verletzten und stellte den Brandschutz sicher. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und die Autobahn voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden abgestreut, eingekehrt und aufgenommen, die Fahrbahn gereinigt.

Unter Einsatzleiter Gemeindebrandinspektor Markus Brandenstein waren 19 Kameradinnen und Kameraden fast zwei Stunden im Einsatz. Die Melsunger Wehr stand mit drei Einsatzkräften und mit  Rüstwagen vor Ort in Bereitschaft.

Schwerer Unfall auf der A7 bei Guxhagen

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.