Feuer

Bäume und Gebüsch brannten neben der A7

+

Guxhagen. Am Montag, kurz vor 18 Uhr, meldeten Autofahrer einen Brand direkt neben der A 7 in Richtung Süden.

Einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Guxhagen standen etwa 160 Quadratmeter Büsche und Bäume lichterloh in Flammen.

Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Guxhagen, Ellenberg und Melsungen eilten an die Brandstelle. Auch die Autobahnpolizei war vor Ort. Die Guxhagener Einsatzkräfte bekämpften den Brand von der Autobahn aus. Dazu mussten die Standspur und die rechte Fahrspur gesperrt werden. Von der gegenüberliegenden Seite des Gebüschstreifens war ein Zugang wegen des engen Bewuchses mit Büschen, Bäumen und dornigen Hecken nicht möglich. Hier hätte mit Sägen und Räumgeräten erst ein Zugang geschaffen werden müssen.

Nach einer halben Stunde war der Brand gelöscht. Die Wehren aus Melsungen und Ellenberg brauchten nicht mehr einzugreifen. Die Guxhagener Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften unter der Leitung von Jörg Opfermann im Einsatz und löschte mit zwei Rohren. Die Brandursache ist ungeklärt, allerdings genügt bei diesen enormen Temperaturen und der Trockenheit schon der kleinste Funke, um ein Feuer auszulösen. Auf der Autobahn kam es durch die Löscharbeiten nicht zu nennenswerten Behinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.