1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Guxhagen

Fernverkehr der Deutschen Bahn fährt bald zeitweise durch Guxhagen

Erstellt:

Von: Fabian Becker

Kommentare

Fällt bald weitgehend aus: Wegen der Bauarbeiten an der ICE-Strecke Kassel-Fulda wird der Fernverkehr durch den Guxhagener Bahnhof (Foto) geleitet. Die meisten Fahrten der RT 5 fallen aus.
Fällt bald weitgehend aus: Wegen der Bauarbeiten an der ICE-Strecke Kassel-Fulda wird der Fernverkehr durch den Guxhagener Bahnhof (Foto) geleitet. Die meisten Fahrten der RT 5 fallen aus. © Kerim Eskalen

Die Guxhagener werden 2023 noch einmal „die Zähne zusammenbeißen müssen“, sagte NVV-Geschäftsführer Steffen Müller bei der Eröffnung des Guxhagner Bahnhofs. Nun steht ein Zeitraum fest: Die Bauarbeiten finden voraussichtlich vom 1. April bis zum 9. Dezember statt.

Guxhagen/Felsberg – Die Guxhagener werden 2023 noch einmal „die Zähne zusammenbeißen müssen“, sagte Steffen Müller, Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbunds (NVV), bei der Eröffnung des neuen Bahnhofsgebäudes in Guxhagen (HNA berichtete). „Ein halbes Jahr lang werden die ICE durch den Bahnhof Guxhagen fahren.“ Nun steht ein Zeitraum fest: Laut NVV-Sprecherin Sabine Herms und einer Sprecherin der Deutschen Bahn (DB) finden die Bauarbeiten voraussichtlich vom 1. April bis zum 9. Dezember statt.

„In dieser Zeit fällt die RT 5 zwischen Kassel und Melsungen bis auf einzelne Fahrten aus“, sagt Herms. „Damit reduziert sich in Guxhagen und Melsungen das Zugangebot um die ausfallenden Fahrten.“ In der Woche seien nur samstags zwei Züge und sonntags ein Zug pro Stunde zwischen Kassel und Melsungen mit allen Zwischenhalten unterwegs. „Dafür ersetzen Fahrzeuge der Bahnlinien RE 5 Kassel – Bad Hersfeld und RB 5 Kassel – Bad Hersfeld/Fulda die RT und halten überall.“ Die Reisezeiten für diese Fahrten verlängerten sich: Melsungen – Kassel um sieben Minuten, Guxhagen – Kassel um drei Minuten.

„Für Guxhagen bedeutet das, dass alle Züge, die dort abfahren, überall halten und es keine Expressverbindung nach Kassel und Melsungen wie sonst mit der RB 5 gibt“, sagt Herms. Von Melsungen kämen Bahnfahrer nur sonntags alle zwei Stunden mit dem RE 5 ohne Zwischenhalt nach Kassel. Südlich von Melsungen bleibe das Angebot nahezu unverändert. „Die Abfahrtszeiten in Melsungen und Guxhagen verschieben sich um wenige Minuten.“

In Felsberg entfielen die einzelnen Fahrten der RB 38 Kassel – Neuental-Zimmersrode; der RE 98 Kassel – Frankfurt ändere seine Abfahrtszeiten um wenige Minuten – früher Richtung Kassel, später Richtung Frankfurt. „Die Fahrten der Linie RB 39 Kassel – Bad Wildungen fahren fast alle als Regionalbahn mit allen Zwischenhalten und entsprechend längeren Reisezeiten“, sagt Herms.

„Die Schnellfahrstrecke Kassel – Fulda wird nach mehr als 30 Jahren im Betrieb saniert“, sagt die DB-Sprecherin. „Auf der 85 Kilometer langen Strecke werden 163 Kilometer Gleise und 70 Weichen erneuert.“ Da die Arbeiten die Sperrung der Strecke zur Folge hätten, würden alle über diesen Abschnitt fahrenden Züge umgeleitet. „In Richtung Hamburg verlängert sich die Fahrzeit im Fernverkehr um bis zu 60 Minuten, in Richtung Berlin um bis zu 50 Minuten.“

Tipp: Herms empfiehlt, in der Bauphase Fahrten vorher zu prüfen: in der NVV-Fahrplanauskunft, in der NVV-App, auf nvv.de/fahrplanauskunft, oder am gebührenfreien NVV-Service-Telefon, Tel 08 00/9 39 08 00 (erreichbar täglich zwischen 5 und 22 Uhr, freitags und samstags bis 0 Uhr). Infos gibt es auch auf zu.hna.de/db0123. (Fabian Becker)

Auch interessant

Kommentare