Sketche und Ehrungen 

200 Karnevalisten: Guxhagens Blaue Funken zeigten rasantes Programm

Guxhagen. Büttenreden, Schunkellieder sowie Tanz- und Showeinlagen in einem rasanten Programm beanspruchten Augen und Ohren der mehr als 200 Karnevalisten im Guxhagener Bürgersaal ganz schön.

Da hatten sich die Macher von der Guxhagener Karnevalsgesellschaft Blaue Funken richtig was einfallen lassen: Denn auf der Bühne, hier sorgte in den kurzen Umbaupausen Trompeter Gerald Niehoff für spaßige Unterhaltung, ging regelrecht die Post ab.

Neben Prinzen und Kindergarde zeigten auch Tanzmariechen, die Junioren- und Ranzengarde, die Kapelle Oktavenschock sowie die Wunderkerzen, die ihr 25-Jähriges Jubiläum feierten, in herrlich bunten Kostümen ihr Können.

Bei den Büttenreden waren richtige Knaller dabei, denn Helmut Lottis als „Mann mit ohne Haar“, Stefan Podolah als „Baccus der Weinkönig“ „Elli (Hutter) mit Rollador“ sowie Berthold Weber brachten den Saal zum Toben. Hinzu kam noch eine besondere Ehrung für Hans-Heiner Döring, der seit 43 Jahren zur KGG gehört und auch schon deren Vorsitzender war. Vom Präsidenten des Kurhessischen Karnevalsverbandes,

Heiko Rudolph, erhielt er den Goldenen Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Kapelle „Only 4 You“ aus Kassel. (zrz)

Prunk- und Galasitzung der Blauen Funken Guxhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.