Verkehr staut sich regelmäßig

Hessen Mobil soll die Situation an der Ellenberger Kreuzung prüfen

+
Großes Verkehrsaufkommen: An der Ellenberger Kreuzung kommt es nachmittags regelmäßig zu Staus. Teilweise stehen die Autos von der Kreuzung bis hinter den Guxhagener Bahnhof, sagt Edgar Farin von der CDU. Seit den Ferien hat sich die Lage etwas entspannt.

Verkehr staut sich regelmäßig: In der Ferienzeit ist es meist ruhig an der Ellenberger Kreuzung in Guxhagen. Doch das geht auch anders, wissen Edgar Farin und Martin Graefe von der CDU-Fraktion.

Der Verkehr staue sich nachmittags teilweise bis hinter den Bahnhof. „Sogar bis zum Baugeschäft Dittmar standen die Autos schon“, ärgert sich Edgar Farin. 

Von der Ellenberger Kreuzung bis zum Geschäft an der Dörnhagener Straße sind es 1,3 Kilometer. „Das geht so nicht mehr“, sagt auch Graefe, „das muss sich mal ein Experte anschauen“.

Die Autos stauen sich in alle Richtungen

Erst jüngst wurde von den Gemeindevertretern ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion beschlossen. Der Gemeindevorstand soll demnach an Hessen Mobil herantreten, um eine Lösung zu finden.

Nachmittags zwischen 16 und 17 Uhr sei es am schlimmsten, sagt Farin. Die Autos stauten sich mittlerweile in alle Richtungen. Das Hauptproblem sei die Ampel am Autohof.

Zwischen dieser und der Ampelanlage am Ellenberger Kreuz stauten teilweise so viele Fahrzeuge, dass der Verkehr zwischen den beiden Ampeln gar nicht abfließen könne, sagt Graefe. 

„Ich weiß auch gar nicht, wo die ganzen Autos alle herkommen, die alle durch Guxhagen fahren“, sagt Farin. Man müsse die Ampelphasen besser aufeinander abstimmen, sind sich Graefe und Farin einig. 

Der Stau am Ellenberger Kreuz sorge außerdem dafür, dass sich viele Autofahrer Wege suchten, um den Stau zu umfahren.

Die Ampelanlagen werden verkehrsabhängig gesteuert

So würden viele beispielsweise über den Sandweg oder die Grifter Straße fahren, um auf die Bundesstraße zu gelangen. 

„Der Verkehr wird in Gegenden geleitet, die gar nicht für ein solches Verkehrsaufkommen ausgelegt sind“, sagt Martin Graefe.

Hessen Mobil sei das Verkehrsproblem an der Kreuzung noch nicht bekannt, teilt Sprecher Horst Sinemus auf HNA-Anfrage mit. 

„Gleichwohl nehmen wir den Hinweis gerne auf und werden die Situation vor Ort prüfen, wie dies bei entsprechenden Hinweisen von Kommunen oder auch Bürgern regelmäßig geschieht“, sagt Sinemus. 

Die beiden Ampelanlagen in den Kreuzungsbereichen B83/Ellenberger Straße und B83/Autohof werden verkehrsabhängig gesteuert, seien aber nicht untereinander koordiniert.

„Wir werden uns deshalb zunächst die Verkehrssituation vor Ort ansehen und dann gegebenenfalls prüfen, ob durch eine Anpassung der Steuerung der Anlagen die Situation verbessert werden kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.