Feuerwehr im Einsatz

In Guxhagen brannte der Dachstuhl der Alten Mühle

+
Feuer in Wollrode: Der Dachstuhl der Alten Mühle ist in Brand geraten. 

Zu einem Brand in der Alten Mühle in Wollrode ist die Feuerwehr am Montag gegen 9.20 Uhr gerufen worden. Das über 250 Jahre alte Haus ist unbewohnt und wird vom jetzigen Eigentümer renoviert. Es wurde niemand durch den Brand verletzt.

Die Polizei rechnet nach ersten Schätzungen mit einem Schaden von 10 000 bis 15 000 Euro. 

Über 70 Einsätzkräfte waren in Wollrode vor Ort. Durch die starke Rauchentwicklung wurden über 20 Atemschutzgeräteträger bei den Löscharbeiten benötigt. Gegen 12 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand soweit gelöscht und suchte nach Glutnestern im Haus. Dafür musste auch ein glimmender Balken in einer Decke freigelegt und gelöscht werden. Die Polizei geht nach derzeitigen Ermittlungsstand nicht von einem Fremdverschulden aus. Sie vermutet einen technischen Defekt als Brandursache. 

Da befürchtet wurde, dass die Lehmdecken des Fachwerkgebäudes durch den Brand einsturzgefährdet sind, wurde der Fachberater des Technischen Hilfswerks aus Homberg zur Einsatzstelle beordert. Er hat die Statik des Gebäudes überprüft. Die Alte Mühle ist nicht einsturzgefährdet. Jedoch wurde die Holztreppe vom Erdgeschoss in die erste Etage durch das Feuer beschädigt und ist nicht mehr begehbar.

 Vom Brandschutzaufsichtsdienst des Landkreises waren der stellvertretende Brandschutzinspektor Michael von Bredow und Kreisbrandmeister Frank Jacob vor Ort. Im Einsatz waren alle Guxhagener Wehren sowie Körle und Wagenfurth. Die Melsunger Feuerwehr unterstützte die Kameraden mit der Drehleiter und einem Gerätewagen Logistik. Geleitet wurde der Einsatz von Jörg Opfermann, dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor von Guxhagen. Für die Löscharbeiten wurde am Vormittag die Bachstraße sowie die Kohlenstraße in Wollrode gesperrt. Die Einsatzkräfte freuten sich über die Unterstützung der Anwohner, die sie mit Getränken versorgten.

Dachstuhlbrand in Guxhagen

Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderot h
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © We nderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth
Dachstuhl in Guxhagen
Dachstuhl in Guxhagen © Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.