51-Jähriger vor dem Kasseler Amtsgericht

Prozess um tödlichen Unfall auf A7: Lkw-Fahrer kann sich nicht erinnern

Guxhagen/Kassel. Bei dem Unfall auf der Autobahn 7 vor über einem Jahr fuhr ein Lkw in ein Wohnmobil. Der Lastwagenfahrer muss sich jetzt vor dem Amtsgericht Kassel verantworten.

Die drei Insassen des Wohnmobils, ein damals 53-jähriges Ehepaar und ihre damals elfjährige Tochter, wurden bei dem Unfall tödlich verletzt. Eine Tochter der Familie überlebte, da sie den gemeinsamen Urlaub vorzeitig beendet hatte.

Der nach einem tödlichen Unfall angeklagte Lastwagenfahrer hat nach eigener Aussage keine Erinnerungen mehr an das Geschehen. Das sagte er am Donnerstag aus. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. 

Der 51-Jährige soll am 12. Juli 2016 das Ende eines Staus auf der Autobahn 7 zwischen Guxhagen und Kassel-Süd übersehen haben und mit seinem Lkw in ein Wohnmobil gefahren sein. In diesem befanden sich drei Mitglieder einer vierköpfigen Familie aus dem niedersächsischen Kreis Ammerland, die bei dem Unfall starben. Die Staatsanwaltschaft geht von Unachtsamkeit als Ursache aus.

Der Angeklagte sagte vor Gericht, dass es ihm unglaublich leid tue und er bis heute stark unter dem Geschehenen leidet. Es sei eine sehr belastende Sache für ihn.

Nach dem schweren Unfall auf der A7 war die Anteilnahme  in der Region riesig. Viele Leser hatten sich bei der HNA gemeldet und  ihre Hilfsbereitschaft für die damals 15- jährige Tochter bekundet. Das Mädchen hatte bei dem Unfall ihre Eltern und ihre elfjährige Schwester verloren. 

Prozess wird am 21. November fortgesetzt

Der Prozess um den Tod der Familie auf der Autobahn 7 in Hessen gegen einen Lastwagenfahrer wird am 21. November fortgesetzt. Ursprünglich hatte das Amtsgericht Kassel für die Verhandlung nur einen Tag angesetzt.

Mit Material der dpa

Video vom Unfall am 12. Juli 2016:

Rubriklistenbild: © Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.