30.000 Euro Schaden

A7: Transporter rammte Auto bei Guxhagen - Unfallverursacher flüchtete

Guxhagen. Ein bislang unbekannter Autofahrer verursachte am Montagabend auf der A7 bei Kassel einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sprinter nach einem Zusammenstoß mit einem BMW auf der Seite landete.

Der Gesamtschaden des Unfalls vor der Anschlussstelle Guxhagen beläuft sich auf über 30.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich den Beteiligten zu Folge gegen 20.20 Uhr auf der Nordfahrbahn der A7. Zu dieser Zeit befuhr ein 25 Jahre alter Kleintransporter-Fahrer mit seinem Mercedes-Sprinter den mittleren von drei Fahrstreifen. Weil ein Pkw vom rechten auf seinen Fahrstreifen wechselte, musste er auf die linke Fahrspur ausweichen und krachte dort mit einem 5er-BMW zusammen.

In Folge des wuchtigen Aufpralls stürzte der 3,5-Tonnen-Kastenwagen auf die Seite und der BMW krachte gegen die Mittelleitplanke. Der verursachende Wagen fuhr weiter, ohne dass sich der Fahrer um den Unfall kümmerte.

Der aus Thüringen stammende 25-Jährige und der 47 Jahre alte BMW-Fahrer aus Bayern blieben glücklicherweise unverletzt.

An beiden Autos und der Leitplanke entstand mit 30.000 Euro erheblicher Sachschaden. Die Autobahn war übersät mit Trümerteilen und musste für eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Hinweise: an die Polizei Kassel unter Tel. 0561/9100

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.