Vor dem Bürgersaal

Weihnachtsmarkt findet in Guxhagen mit 2G Plus-Regelung statt

So ein enges Getummel wie beim Weihnachtsmarkt vor fünf Jahren wird es am 11. Dezember nicht geben. Um die höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, dürfen nur Geimpfte und Genesene den Markt in Guxhagen besuchen.
+
So ein enges Getummel wie beim Weihnachtsmarkt vor fünf Jahren wird es am 11. Dezember nicht geben. Um die höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, dürfen nur Geimpfte und Genesene den Markt in Guxhagen besuchen.

Guxhagen – Auch in Guxhagen wird es einen Weihnachtsmarkt geben. Dieser soll am Samstag, 11. Dezember, 13 bis 21 Uhr, vor dem Bürgersaal stattfinden. Genau wie beim Weihnachtsmarkt in Körle, der am 4. und 5. Dezember stattfindet, dürfen nur diejenigen teilnehmen, die geimpft oder genesen sind.

Zusätzlich muss jeder Besucher einen negativen Schnelltest vorweisen – 2G Plus-Regelung.

Gemeinsam mit den beteiligten Vereinen und Gewerbetreibenden habe immer die einhellige Meinung bestanden, dass der Markt stattfinden solle, sagt Susanne Schneider. Außerdem müsse man die Entscheidung auch im Kontext sehen, dass in Kassel und Körle Märkte stattfinden. „Mit der 2G Plus-Regelung gehen wir den Weg der größtmöglichen Sicherheit, wenn auch man nie ein Risiko ausschließen kann“, sagt die Bürgermeisterin. Außerdem finde alles an der frischen Luft statt.

Die Organisation des Marktes sei wegen der Pandemie mit einem erheblichen logistischen Aufwand verbunden. Denn der Platz vor dem Bürgersaal muss abgesperrt werden. Es wird eine Einlasskontrolle geben. Dafür hat die Gemeinde eine Sicherheitsfirma beauftragt. Testen lassen kann man sich direkt gegenüber beim Rewe-Lebensmittelmarkt. Dort richtet die Sicherheitsfirma Torosec, die auch das Testzentrum am Euro-Rastpark in Guxhagen betreibt, eine mobile Teststelle ein. Ab 12 Uhr kann man sich dort am Weihnachtsmarkt-Samstag kostenlos testen lassen. Der negative Schnelltest, der für den Besuch des Marktes benötigt wird, darf nicht älter als 24 Stunden sein. Jugendliche bis 18 Jahre können auch ihr Testheft aus der Schule vorzeigen.

Das Kulinarische

Am Samstag, 11. Dezember laden 15 Stände vor dem Bürgersaal zum Schlemmen und Stöbern ein. Es gibt beispielsweise Glühwein und Punsch, außerdem werden das Cocktailtaxi und ein Thai-Imbiss vor Ort sein. Winfried Künzel vom Wollröder Krug öffnet seine Feldküche, Mitglieder der Kirchengemeinde backen frische Waffeln und vom gemeinsamen Wochenmarkt mit der Gemeinde Körle werden Karins Nudelschmiede und Utes Gartenlädchen mit dabei sein. Außerdem gibt es einen Stand mit außergewöhnlichen Teesorten.

Der Kinderspaß

Bis 18 Uhr können sich die Jüngsten beim Weihnachtsmarkt ordentlich austoben. Angeboten werden eine Rollrutsche und ein Sportprogramm des Tuspo Guxhagen. Auf dem Kinderprogramm stehen unter anderem auch ein Mal- und Bastelangebot sowie eine kleine Kinderbuchhandlung.

Die Musik

Susanne Schneider eröffnet den Markt um 14 Uhr, der Posaunenchor Wollrode spielt Weihnachtslieder. Ab 14.30 Uhr zeigen die Bambinis der Blauen Funken ihr Können, ab 15.30 Uhr sind die Kinder des Karnevalsvereins mit einer Darbietung dran. Ab 16.30 geht’s weiter mit einer Showeinlage der KGG-Juniorengruppe, außerdem spielen ab 17.30 Uhr die Jagdhornbläser Fulda-Ederspitze.

Der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann kommt mit seinen Engelchen vorbei. Um 15.45 Uhr ist es soweit. (Carolin Hartung)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.