Familie wurde nicht verletzt

Wohnwagen brennt auf A7-Parkplatz bei Guxhagen komplett aus

+
Der Wohnwagen war nicht mehr zu retten und brannte komplett aus.

Guxhagen. Mehrere Tage lang hat eine Familie aus Pößneck im Saale-Orla-Kreis (Thüringen) auf einem Gnadenhof des Tierschutzvereins bei Münster geholfen, jetzt, auf der Heimreise, benötigten sie selbst Hilfe.

Auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen bemerkte der Fahrer des Kleinbusses, dass mit dem Wohnanhänger etwas nicht stimmte. Der Bus hatte immer mehr Probleme den Wohnwagen zu ziehen. Daher lenkte der Fahrer das Gespann auf den Parkplatz Markwald in Richtung Süd der A 7. Als er ausstieg, um nachzusehen, was los war, begann der Hänger zu brennen.

Es gelang ihm gerade noch den brennenden Wohnwagen abzukuppeln, dann stand der rund 30 Jahre alte Wagen schon in Brand. Schnell steuerte er den Kleinbus mit den weiteren sieben Insassen und zwei Hunden, die von dem Gnadenhof zu einer Familie nach Zwickau gebracht werden sollten, von der Brandstelle weg.

Als die Freiwillige Feuerwehr Guxhagen mit insgesamt 16 Einsatzkräften, unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Markus Brandenstein, an der Brandstelle ankam, war schon nichts mehr zu retten. Der Wohnwagen war ein einziges Flammenmeer. Mit Wasser und Schaum wurde gelöscht. Nach den Löscharbeiten blieb nur ein Haufen verkohlter Teile übrig. Erschüttert stand die Familie vor dem Trümmerhaufen des Wohnwagens.

Trotzdem waren sie aber froh, dass weder den acht Personen noch den beiden Hunden etwas passiert war. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 6.000 Euro. Während der Löscharbeiten sperrte die Autobahnpolizei die Zufahrt zum Parkplatz. Auf der Autobahn kam es nicht zu Behinderungen. Der Besitzer des Gespanns vermutet, dass die Bremsen an dem Hänger blockierten und durch den Heißläufer der Brand entstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.