7000 Euro Schaden

Zwei Autos in Guxhagen ausgebrannt

Guxhagen. Da gab es für die Freiwillige Feuerwehr Guxhagen nicht mehr viel zu retten. Zwei Pkw brannten in der Nacht zum Samstag in der Meißner Straße in Guxhagen.

Als die Einsatzkräfte kurz nach 1 Uhr am Pfingstsamstag in der Meißner Straße eintrafen, stand ein Seat Ibiza in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf einen danebenstehenden VW Touran übergegriffen. Auch dieses Fahrzeug brannte aus. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Die beiden Autos waren vermutlich schon im Laufe des Freitags auf dem Parkstreifen gegenüber dem Sportplatz abgestellt worden. Die beiden Besitzer aus Guxhagen und Vellmar wurden von der Polizei verständigt.

Mit Schaum löschten die 15 Einsatzkräfte, unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Markus Brandenstein, das Feuer in den beiden Fahrzeugen. Wegen des giftigen und sehr starken Rauches mussten die Angriffstrupps Atemschutzgeräte tragen. Ein Übergreifen der Flammen auf direkt angrenzende Bäume konnte die Feuerwehr verhindern. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die gesamte Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester kontrolliert.

Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 7000 Euro. Die Brandursache konnte noch nicht geklärt werden. In die Ursachenermittlung wurde auch die Kriminalpolizei aus Homberg eingeschaltet. 

Feuer in Guxhagen: Zwei Autos ausgebrannt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.