Krönung für restaurierte goldene Turmzier

Röhrenfurth: Hahn sitzt wieder auf der Kirchturmspitze

Freuen sich über die neue Turmzier und den Wetterhahn: von links Kirchenvorstand Helmut Kühlborn, Pfarrerin Dorothea Göbel, Malermeister und Restaurator Achim Helmke, Bauzeichnerin Susanne Rose und Dachdecker Ulrich Vonholdt. Fotos: Schaake

Röhrenfurth. Im schönsten Gold glänzen jetzt Turmzier und Wetterhahn auf dem Turm der evangelischen Kirche in Röhrenfurth. Mit dem Aufsetzen der Turmzier wurde die Sanierung von Turm und Dach erfolgreich abgeschlossen.

In der Hülse der Turmzier befinden sich ein Bild vom Kirchenvorstand, der HNA-Bericht über die Kirchensanierung, Münzen und der Gemeindereport der evangelischen Kirchengemeinde.

Besonders gut kommen Wetterhahn und Stern bei Sonnenschein zur Geltung. Davon überzeugte sich Pfarrerin Dorothea Göbel hoch oben auf dem leicht schwankenden Baugerüst, auf Augenhöhe mit der Turmspitze. „Es glänzt wirklich schön”, sagte sie. „Das ist echt schick, edel.”

Der Röhrenfurther Malermeister und Restaurator im Malerwerk Achim Helmke hatte der auch vom Rost angefressenen Turmzier neuen Glanz verliehen. Und damit der Hahn wieder richtig anzeigt, woher der Wind weht, haben Helmke und Dachdecker Ulrich Vonholdt das Gestänge ordentlich geschmiert. „So nah war uns der Hahn noch nie”, sagte die Pfarrerin, „er ist so schön, wie es für unsere Kirche richtig ist.”

Glänzt in der Sonne: Der Hahn hat wieder seinen Platz an der Turmspitze eingenommen.

Stiller Beobachter war der 84-jährige Herbert Weber. Er schaut von seinem Haus an der Lindenstraße ein Leben lang auf den Wetterhahn: „Bevor er auf den Turm gebracht wurde, habe ich ihn nochmal schön gestreichelt.”

Pfarrerin Göbel ist mit dem Baufortschritt zufrieden: „Alle haben gute Arbeit geleistet, alles ist im Zeitplan, auch die Kosten bleiben im Rahmen.”

Nach der nun anstehenden Innenrenovierung soll das Gotteshaus am vierten Adventssonntag, 21. Dezember, ab 14 Uhr feierlich eingeweiht werden. (m.s.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.