Hightech für den Mund: Implantate aus Zirkonoxid sind besonders hochwertig

+
Die Anfertigung eines perfekten Zahnimplantates stellt hohe handwerkliche Anforderungen an Zahnarzt und Zahnlabor (zmh)

Ein Zahnimplantat wird als künstliche Zahnwurzel direkt in den Kieferknochen eingesetzt, wo es nach einer Einheilzeit fest mit dem Kieferknochen verwächst.

Das Zahnimplantat wird bei Einzelzahnersatz als Wurzel für eine künstliche Zahnkrone verwendet. Müssen mehrere Zähne ersetzt werden, können Zahnimplantate als Verankerung für eine aufwendigere Suprakonstruktion mit mehreren künstlichen Zahnkronen oder einer Zahnbrücke dienen. Es können zum Beispiel aber auch Voll- oder Teilprothesen auf den Implantaten befestigt werden.

„Als Suprakonstruktion bezeichnet der Zahntechniker ein durch Implantate getragener Zahnersatz. Genauer gesagt wird mit Suprakonstruktion der Aufbau bezeichnet, der auf ein oder mehrere Zahnimplantate aufgesetzt wird“, erklärt der für Implantatprothetik zertifizierte Zahntechnikmeister Holger Staib.

Implantate aus Zirkonoxid sind besonders hochwertig. Ursprünglich wurde die Spezial-Keramik, für die Raumfahrt entwickelt. Es ist es sogar möglich, das Implantat inklusive der Suprakonstruktion aus einem Stück herzustellen, ohne dabei metallische Werkstoffe wie Titan oder Gold verwenden zu müssen.

„Die Anfertigung eines perfekten Zahnimplantates stellt hohe handwerkliche Anforderungen an Zahnarzt und Zahnlabor. Wir haben das handwerkliche Know-how und den Ehrgeiz immer unser bestes zu geben“, sagt Holger Staib

Das Team von Zahntechnik Staib steht Patienten jederzeit mit Rat und Tat rund um das Thema Zahnimplantate zur Seite. Informationen gibt es auch auf der informativen und ansprechend gestalteten Homepage sowie bei facebook.

Individuelle Terminvereinbarung an allen Wochentagen:

Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Samstag nach Absprache.

Kontakt:

Zahntechnik Holger Staib
Nürnberger Straße 10
34327 Körle
Telefon 05665 / 20 87
Fax 05665 / 16 99
E-Mail: info@zahntechnik-staib.de

zmh

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.