Test unter Corona-Bedingungen

Schwimmbadtest in Spangenberg: Im Becken gibt’s eine Einbahnstraße

Mohammad Ghanoum, Mitarbeiter im Liebenbachbad in Spangenberg, desinfiziert regelmäßig die Flächen im Freibad. So auch die Haltestangen an den Treppen, die ins Becken führen.
+
Mohammad Ghanoum, Mitarbeiter im Liebenbachbad in Spangenberg, desinfiziert regelmäßig die Flächen im Freibad. So auch die Haltestangen an den Treppen, die ins Becken führen.

Sommer, Sonne, Strand – das wird in Coronazeiten für viele Menschen nichts. Das kühle Nass genießen geht trotzdem – in einigen Bädern des Kreisteils Melsungen zum Beispiel. Wir haben sie getestet.

Spangenberg – Die zweite Station unseres Schwimmbadtests unter Corona-Bedingungen legen wir im Liebenbachbad in Spangenberg ein. Unser Tester Philipp Lorenz ist abgetaucht.

Eingang/Ticketverkauf

Im Liebenbachbad wird auf Vertrauen gesetzt. Das Eintrittsgeld muss abgezählt in einen Behälter geworfen werden. Der Förderverein, von dem das Bad betrieben wird, freut sich besonders, wenn sich Besucher Saisonkarten kaufen. Diese sind erhältlich im Tourismusbüro der Stadt Spangenberg. Am Eingang neben der Kasse ist ein QR-Code plakatiert. Scannt man diesen mit dem Smartphone, kann man die Saisonkarten online bestellen. Das Bad darf von 1000 Personen gleichzeitig betreten werden. Auf eine solch hohe Besucherzahl ist das Schwimmbad bisher aber nicht einmal in der Hochsaison unter normalen Umständen gekommen. Deshalb wird darauf verzichtet, die Besucher zu zählen. Sollte es dennoch zu einem großen Ansturm kommen, zählen die Schwimmmeister jeden Besucher einzeln. Eingang und Ausgang sind mit einem Leitsystem voneinander getrennt. Desinfektionsmittel steht bereit und die Hygienehinweise hängen aus.

Umkleide und Duschen

Die Umkleideräume im Bad sind geschlossen. Allerdings stehen auf der Schwimmbadwiese zwei Holzumkleiden, in denen man sich umziehen kann. Auch die Warmduschen sind geschlossen. Die Kaltduschen im Freibereich bieten die Möglichkeit, sich vor und nach dem Schwimmen abzubrausen. Die Toiletten sind geöffnet. Im Bereich des Kinderbeckens befindet sich ein Wickelraum. Die Sanitäranlagen werden regelmäßig desinfiziert.

Liegen und Erholen

Auf der Liegefläche gibt es keine vorgeschriebenen Laufrichtungen, so ist es möglich, sich frei auf der Wiese zu bewegen. Die Bepflanzung auf der Wiese und die Weitläufigkeit des Geländes ermöglichen es, den vorgeschriebenen Abstand von 1,50 Metern zum Nachbarn einzuhalten. Über Aushänge und Aufsteller werden die Besucher auf dem gesamten Gelände über die geltenden Hygienevorschriften und Verhaltensrichtlinien informiert. Sonnenliegen werden zurzeit nicht ausgegeben.

Schwimmen

Das Schwimmbecken lässt sich bequem über die Liegewiese aus erreichen, es gibt keine vorgeschriebene Laufrichtung, sodass man von allen Seiten ins Wasser gelangt. Sowohl die Rutsche im Nichtschwimmerbereich, als auch der Sprungturm sind geöffnet. Sie dürfen jedoch nur von einer Person gleichzeitig betreten werden. Die Schwimmmeister achten dort besonders auf die Einhaltung der Abstandsregelungen.

Im Schwimmerbecken dürfen sich gleichzeitig maximal 150 Personen aufhalten. Das Becken ist aufgrund der 50-Meter-Bahn relativ groß, sodass man ungestört seine Bahnen ziehen kann. Es gilt dabei jedoch das Einbahnstraßenprinzip, sodass immer rechts geschwommen werden muss. Bei hohem Besucherandrang darf man sich maximal 60 Minuten im Wasser aufhalten. Aktuell können keine Schwimmnudeln, Schwimmhilfen oder Tauchringe ausgegeben werden. Das Kinderbecken mit Sonnensegel ist geöffnet.

Außerhalb des Beckens

Sowohl der Spielplatz als auch das Volleyball- und Basketballfeld können genutzt werden. Der Kiosk im Bad verkauft Getränke und Snacks, allerdings dürfen an einem Tisch maximal vier Personen gleichzeitig sitzen. Besonders hervorzuheben ist der Sandstrand neben dem Schwimmerbecken. Er sorgt für echte Ferienstimmung vor der Haustür.

Fazit

Das Spangenberg Schwimmbad kann fast so benutzt werden, wie vor der Coronapandemie. Das Schwimmbad wird privat mit Unterstützung vom Förderverein ProAqua betrieben. Das stellt vor die Betreiber vor besondere Herausforderungen. Dennoch schaffen sie es, sicheren Badespaß zu ermöglichen. Der private Einsatz der Fördervereinsmitglieder ist im gesamten Bad spürbar. Die Anlage ist mit sehr viel Liebe gepflegt und vermittelt ein familiäres Gefühl. Dafür gibt es einen Pluspunkt.

Insgesamt gibt es wie auch in Guxhagen auch für Spangenberg die volle Punktzahl und damit alle fünf Badeenten.

Von Philipp Lorenz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.