Kilianskapelle Büchenwerra: Glockenweihe im November

Büchenwerra. Nach langem Warten steht der Termin jetzt endlich fest: Die neue Glocke für die Kilianskapelle in Büchenwerra wird am Sonntag, 9. November, feierlich geweiht. Der Gottesdienst mit Dekanin Sabine Tümmler beginnt um 14 Uhr an und in der Kapelle. Das hat die Vorsitzende des Vereins Kilianskapelle, Bärbel Peter, im Gespräch mit der HNA mitgeteilt.

Die Glocke sollte, wie berichtet, ursprünglich am 20. Juli geweiht werden. Dieser Termin war allerdings nicht zu halten. Nach Angaben Peters konnte die Aufhänge-Konstruktion für die Glocke nicht so schnell fertig gestellt werden, wie man sich das ursprünglich gewünscht hatte.

„Jetzt ist die Vorrichtung fertig, und wir haben die feste Zusage der Glockengießerfirma, dass die Glocke im Oktober aufgehängt wird“, sagte Bärbel Peter.

Und: „Ich atme aber erst richtig auf, wenn sie läutet und zum ersten Mal ihren Friedensgruß ins Dorf sendet.“ Nach neuesten Informationen von Bärbel Peter soll die Glocke am Dienstag, 28. Oktober, montiert werden.

Die Glocke war Ende April in Karlsruhe in Anwesenheit einer großen Gruppe aus Büchenwerra gegossen worden - die HNA berichtete. Sie trägt die Inschrift „Dem Dorf eine Seele geben“ und wird aus Spenden finanziert.

Weihefest mit Imbiss

Nach dem Gottesdienst, den der Kapellenchor Büchenwerra musikalisch gestaltet, ist die Gemeinde zum Weihefest eingeladen. Kaffee, Kuchen, ein Imbiss und Getränke werden angeboten. (m.s.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.