Kita-Streik: Büroleiter sollen Erzieherinnen falsch informiert haben

+
Viele Kitas im Schwalm-Eder-Kreis bleiben weiterhin geschlossen: Der Streik wird am Dienstag fortgesetzt.

Schwalm-Eder. "Wer nicht in der Gewerkschaft ist, darf nicht streiken": Diese Fehlinformation sollen Büroleiter von Kommunen im Altkreis Ziegenhain verbreitet haben.

In Melsungen, Homberg und Edermünde werden indes auch ab kommenden Dienstag die kommunalen Kindertagesstätten bestreikt.

Die betroffenen Eltern im Landkreis seien an der Grenze der Belastbarkeit und die privaten Betreuungsmöglichkeiten von vielen ausgeschöpft, sagt Melsungens CDU-Fraktionschef und Kreistagsabgeordneter Bernhard Lanzenberger. In Melsungen hat man sich daher auf einen Runden Tisch geeinigt. Am Dienstag sollen ab 17.30 Uhr alternative Lösungsmöglichkeiten für Eltern diskutiert werden. Vorstellbar seien, so Melsungens Bürgermeister Markus Boucsein, Notgruppen in den städtischen Kindergärten unter Beteiligung engagierter Eltern. Dafür gelte es aber rechtliche Vorgaben zu prüfen.

Rechtliche Vorgaben sollen hingegen im Altkreis Ziegenhain mit Füßen getreten worden seien. Nach HNA-Informationen wurde Erzieherinnen in mehreren Kommunen von Büroleitern der Gemeindeverwaltungen mitgeteilt, dass sie nicht streiken dürften, da sie nicht gewerkschaftlich organisiert seien. „Das ist ein Skandal“, zeigt sich Verdi-Gewerkschaftssekretärin Gisela Horstmann entrüstet. „Das Streikrecht ist ein Grundrecht und steht jedem zu. Egal, ob organisiert oder nicht. Wenn das stimmt, ist das eine gezielte Fehlinformation.“

Bisher blieben die Kitas im Altkreis Ziegenhain vom Streik verschont. „Wir haben keinen Kontakt zu den Erzieherinnen“, sagte Horstmann. Allerdings könne sie sich gut vorstellen, dass sich das ändert. „Der Kita-Streik zieht immer größere Kreise. Viele Erzieherinnen, die noch nie im Streik waren, haben sich uns jetzt angeschlossen. Ich gehe stark davon aus, dass sich der Streik in den nächsten Wochen ausweiten wird.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.