100.000 Euro Schaden

Fahrer verletzt und Porsche ist Schrott: 21-Jähriger kommt bei Empfershausen mit Auto von Fahrbahn ab

Bei dem Unfall in Empfershausen wurde ein Porsche total beschädigt. Der Fahrer erlitt leichte Kopfverletzungen.
+
Bei dem Unfall in Empfershausen wurde ein Porsche total beschädigt. Der Fahrer erlitt leichte Kopfverletzungen.

Bei einem Unfall am Sonntag in Empfershausen ist ein 21-Jähriger leicht verletzt worden. Das Auto des jungen Mannes, ein Porsche, war nach dem Alleinunfall wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 100 000 Euro.

Empfershausen - Der junge Mann kam mit seinem Fahrzeug aus Richtung Eiterhagen. Kurz vor dem Ortseingang des Körler Ortsteils Oberempfershausen kam er hinter einer Kuppe in einer leichten Linkskurve mit seinem Sportwagen nach links von der Fahrbahn ab. Er fuhr anschließend etwa 50 Meter durch einen Graben und schleuderte dann etwa 40 Meter quer über die Fahrbahn. Danach durchbrach der Porsche einen Zaun, riss sich das linke Vorderrad ab und landete fünf Meter tiefer wieder auf den Rädern auf einer Wiese.

Drei Frauen aus Körle, die in der Nähe der Unfallstelle unterwegs waren, hatten den Lärm von dem Unfall mitbekommen und gesehen, dass ein Auto auf der Wiese stand. Sofort eilten die drei Damen zu der Unfallstelle.

Dort holten sie den Fahrer, der allein unterwegs war, aus dem Fahrzeug und alarmierten Rettungsdienst und Polizei. Allerdings war auch schon durch das automatische Alarmsystem E-Call, das in dem Fahrzeug vorhanden ist, Alarm ausgelöst worden.

Der Fahrer aus Schwerte (Landkreis Unna in Nordrhein-Westfalen) hatte bei dem Unfall leichte Kopfverletzungen erlitten.

Er wurde an der Unfallstelle von dem Team eines Rettungswagens und dem Notarzt aus Melsungen versorgt. Anschließend wurde er in eine Klinik nach Kassel gebracht.

Das Fahrzeug muss von einem Bergungsunternehmen von der Unfallstelle abgeholt werden. (Helmut Wenderoth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.