Anhänger des Vereins haben sich zusammengetan

FC Körle hat jetzt einen Fanclub

+
Körler Fanclub FC Körle: Marco Kraß (von links), Lutz Erbeck, Roland Polta, Jörg Lenz und Reinert Winter. Sie wollen die Mannschaft unterstützen.

Körle. Bei Spielen ordentlich Remmidemmi machen, Feste organisieren und die Fußballer unterstützen, wo es nur geht – die Mitglieder des FC-Körle-Fanclubs haben sich viel vorgenommen, um den Verein voranzubringen.

Einige Anhänger des Clubs haben sich nun zusammengetan und einen offiziellen Fanclub gegründet. „Wir wollen den Vorstand entlasten“, sagt Lutz Erbeck vom Fanclub. Die Mannschaft solle sich beispielsweise nicht um die Organisation von Festen wie der Saisonabschlussfeier kümmern müssen. „Das übernehmen wir. Wie kümmern uns um die Pflege und Hege des Vereins.“

Die Mannschaft zu unterstützen, lohne sich, sagt Erbeck. Schon seit mehreren Jahren spielte der Verein in der Gruppenliga um die vorderen Plätze mit. In Körle ginge es den Jungs nicht ums Geld, sondern ausschließlich um den Spaß am Fußballspielen. Mehr sei wegen der bescheidenen finanziellen Situation des Vereins auch gar nicht drin, sagt Erbeck. Trainer Jörg Müller sei maßgeblich für den Erfolg der Mannschaft verantwortlich. „Ihm gelingt es immer wieder, eine charakterstarke und sympathische Mannschaft zu formen. Der ist wie ein Vater für die Jungs.“

Aber die Spiele verfolgten einfach zu wenige Zuschauer, sagt Fanclub-Mitglied Roland Polta. „Vielleicht können wir mit dem Fanclub mehr Leute auf den Fußballplatz bringen. Die Spieler hätten es auf jeden Fall verdient.“ Mit einem Fanclub sei es beispielsweise leichter, Fahrten zu Auswärtsspielen zu organisieren. Eine Whats-App-Gruppe für den Club gibt es schon. So könne man alles Wesentliche gut koordinieren. „Dann läuft alles stukturierter ab“, sagt Polta. Denn viele Fans würden alleine in einem Auto zum Spiel fahren, „das muss ja nicht sein“. Die Spiele fänden ja auch nicht immer um die Ecke statt. Bis an die westfälische Grenze reisen die Fans, um ihre Körler Jungs anzufeuern.

„Der Plan ist, die Mannschaft bei allen Auswärtsspielen zu unterstützen“, sagt Erbeck. Einen besonders lauten Part übernimmt dabei der 18-jährige Felix Hoffmann. Er ist der Trommler des Fanclubs. Damit die Mitglieder des Fanclubs gut erkennbar sind, sollen bald auch noch einheitliche T-Shirts gedruckt werden. 20 Anhänger des FC Körle haben sich dem Club bereits angeschlossen, „da ist aber noch viel Luft nach oben“, sagt Erbeck. „50 Mitglieder wollen wir schon haben.“

 •Infos und Kontakt: Der Jahresbeitrag beträgt 19,69 Euro, Auszubildende, Studenten und Schüler zahlen 9,69 Euro. Interessenten wenden sich an Lutz Erbeck, Tel. 0172/5745748, lutz.erbeck@web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.