Grausiger Fund

Bootfahrer entdeckt Leiche in der Fulda: Obduktion bestätigt traurigen Verdacht

Leiche in Fulda entdeckt: Feuerwehr und Wasserschutzpolizei brachten die Leiche des Vermissten an Land.
+
Leiche in Fulda entdeckt: Feuerwehr und Wasserschutzpolizei brachten die Leiche des Vermissten an Land.

Einen schrecklichen Fund hat jetzt ein Bootfahrer in der Fulda nahe des Körler Ortsteils Lobenhausen gemacht. Eine Leiche trieb in der Fulda.

Update vom Dienstag, 06.04.2021, 17.21 Uhr: Bei der Leiche, die am 31.03.2021 in der Fulda gefunden wurde, handelt es sich um einen 66-jährigen Vermissten aus Melsungen. Das hat eine Obduktion nun bestätigt, teilt die Polizei mit. Der 66-jährige Mann war am 04.03.2021 aus einer Melsunger Klinik verschwunden. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen, auch im Bereich der Fulda, wurde der Mann nicht gefunden.

Die Obduktion am vergangenen Donnerstag (01.04.2021) ergab keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden, wie die Polizei mitteilt. Die Beamten der Kriminalpolizei in Homberg gehen daher von einem tragischen Unfallgeschehen aus, bei dem der 66-Jährige ertrunken ist.

Bootfahrer entdeckt Leiche in der Fulda

Erstmeldung vom Mittwoch, 31.03.2021, 17.56 Uhr: Lobenhausen – Der 66-jährige Mann, der seit Anfang März vermisst wurde, ist tot in der Fulda bei Lobenhausen gefunden worden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Bootfahrer die Leiche des Vermissten am Mittwochmittag an einer Böschung entdeckt und den Fund gemeldet. Der leblose Körper hatte sich nach HNA-Informationen im Ufergestrüpp verfangen. Der Leichnam wurde anschließend von Feuerwehrleuten aus Körle und Wagenfurth sowie der Wasserschutzpolizei an Land gebracht. Dabei kam nach Informationen unserer Zeitung ein Boot der Feuerwehren aus Körle, Guxhagen und Edermünde zum Einsatz.

Schrecklicher Fund in der Fulda – Bootfahrer entdeckt Leiche

Der aus Fritzlar stammende Mann war am 4. März gegen 23 Uhr aus der Asklepios-Klinik in Melsungen verschwunden. Er war auf ärztliche Hilfe angewiesen und konnte sich nur schwer verständlich machen. Trotz einer groß angelegten Suche, auch im Bereich der Fulda, war er bisher nicht gefunden worden. Zur Todesursache konnte die Polizei am Mittwoch noch keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei in Homberg ermittelt weiter. (Judith Féaux de Lacroix, Helmut Wenderoth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.