Neubaugebiet 

Asphalt für den Kitzwinkel: Straßenendausbau soll Ende August abgeschlossen sein

+
Straßenendausbau in vollem Gange: Im Baugebiet Kitzwinkel laufen zurzeit die Arbeiten an den Straßen. Von links Bürgermeister Mario Gerhold, Willi Franke (Firma Rohde), Joachim Gerlach (Bauamt) und Planer Thorsten Rennebohm. 

Im Baugebiet Kitzwinkel in Körle ist nun der Straßenendausbau in vollem Gange.

Bis Ende August sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, sagt Willi Franke vom Straßenbauunternehmen Rohde in Kassel.

600.000 Euro kostet der Endausbau, der über die Grundstücksverkäufe refinanziert wird, sagt Bürgermeister Mario Gerhold. In jedes Haus im Kitzwinkel führt zudem ein Leerrohr.

Über die Netcom besteht so die Möglichkeit, sich einen Internetanschluss über Glasfaser bis ins Haus legen zu lassen (FTTH-Technik).

Anfang kommenden Jahres soll die Schulbushaltestelle fürs Neubaugebiet angefahren werden. Eingerichtet wird für die Busse eine Art Rundverkehr. „Im Moment müssen die Kinder noch bis zur Haltestelle am Gasthaus zur Krone laufen“, sagt Gerhold. Insbesondere der Rückweg zum Kitzwinkel sei durch die bergige Landschaft beschwerlich, sagt Bauamtsleiter Joachim Gerlach. 

Im Baugebiet Kitzwinkel leben derzeit 110 Personen. Die Zahl wird auf 125 ansteigen, wenn die restlichen Häuser bezugsfertig sind, sagt Gerhold. Eigentlich sollte das Baugebiet um einen dritten Abschnitt erweitert werden. Nachdem allerdings ein Gutachten ergeben hatte, dass es zu Geruchsbelästigung durch die naheliegenden Aussiedlerhöfe kommen könnte, hatten die Gemeindevertreter Ende vergangenen Jahres gegen die Erweiterung gestimmt.

Laut dem Einwohnermeldeamt der Gemeinde haben aktuell 3021 Personen ihre Hauptwohnung in Körle, eine tolle Entwicklung, findet Gerhold. Besonders erfreulich: „Vom Jahresanfang bis heute konnten sich schon 22 Eltern über Nachwuchs freuen“, sagt Gerhold.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.