Reanimation blieb erfolglos

Tod im Windrad: Mann starb bei Wartungsarbeiten in Körle

Körle. Ein 50-jähriger Mann ist bei Wartungsarbeiten in einem Windrad in Körle gestorben.

Die Polizei in Homberg geht von einem medizinischen Notfall aus. Zur Klärung der genauen Todesursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Der Mann arbeitete zusammen mit einem Kollegen in dem Windrad, als der Mann, der auf einer höheren Plattform arbeitete, plötzlich nicht mehr antwortete. Er lag regungslos am Boden der Plattform.

Sein Kollege verständigte umgehend den Rettungsdienst und versuchte, den 50-Jährigen zu reanimieren – leider erfolglos, heißt es von der Polizei. Der Tote wurde von der Bergwacht Bad Wildungen geborgen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild Pixabay/PeterDargatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.