Einwohner haben Recht auf Transparenz

Auch FDP Schwalm-Eder fordert Zahlen zu Coronafällen auf Gemeinde-Ebene

Nils Weigand
+
Nils Weigand, FDP-Kreisvorsitzender

Die FDP Schwalm-Eder fordert wie die HNA jüngst eine Veröffentlichung der aktuellen Corona-Infektionszahlen aufgelistet nach den Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises.

Schwalm-Eder – „Die Einwohner wünschen sich Transparenz und Informationen über das aktuelle Infektionsgeschehen in ihren jeweiligen Städten und Gemeinden. Dies haben mir in den vergangenen Tagen eine Vielzahl von Menschen in persönlichen Gesprächen mitgeteilt“, begründet FDP-Kreisvorsitzender Nils Weigand das Anliegen der Freien Demokraten.

„Viele andere Landkreise in Hessen verfahren so und informieren in großer Transparenz. Gerade vorbildlich informiert beispielsweise der Landrat des Werra-Meißner-Kreises Stefan Reuß seit Beginn der Pandemie über das aktuelle Geschehen in den Gemeinden seines Landkreises auf Facebook“, berichtet Weigand. Diese Offenheit wünsche sich die FDP auch für den Schwalm-Eder-Kreis.

„Da keine Gemeinde in unserem Landkreis unter 1000 Einwohnern hat, ist eine Ausweisung für alle 27 Städte und Gemeinden im Kreis möglich ohne, dass man sich Gedanken um den Datenschutz machen muss.“ Die jetzige Form der Ausweisung mit weniger als elf helfe dabei nicht, führt Weigand an. Die Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Wiebke Knell, ergänzt: „Fast alle Einwohner halten sich seit mittlerweile acht Monaten an die auferlegten Corona-Maßnahmen von Bund, Land und Kreis und vertrauen auf die Regierung. Umso wichtiger ist es aber auch, dass man offen und ehrlich kommuniziert, wie es um den einzelnen Ort steht – gerade bei den stark ansteigenden Zahlen, die wir aktuell leider verzeichnen müssen.“

Die FDP Schwalm-Eder und die Kreistagsfraktion werden sich an allen notwendigen Stellen dafür stark machen, dass die Veröffentlichung der Zahlen zeitnah erfolgen werde, erklären beide abschließend. (Damai D. Dewert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.