Schwalm-Eder-Kreis beim Impfen im Hessenschnitt

Kreisstadt Homberg mit Inzidenz über 300

Viele erhielten ihre erste Impfung: Der Landkreis liegt bei den Impfungen etwa gleich auf mit dem Landesdurchschnitt. Mehr als 58.000 Menschen erhielten bereits ihre erste Spritze.
+
Viele erhielten ihre erste Impfung: Der Landkreis liegt bei den Impfungen etwa gleich auf mit dem Landesdurchschnitt. Mehr als 58 000 Menschen erhielten bereits ihre erste Spritze.

Die Impfquote des Landkreises entspricht etwa der des Landes Hessen. Stand Dienstag erhielten hessenweit 33,2 Prozent der Bevölkerung ihre erste Impfung. Im Landkreis waren es 31,97 Prozent der Menschen.

Schwalm-Eder – Zuletzt hatte es Kritik an der vermeintlich um zehn Prozentpunkte niedrigeren Quote im Landkreis gegeben. In die landesweite Statistik fließen jedoch zusätzlich die Impfungen ein, die in Arztpraxen verabreicht werden. Diese Zahl lag dem Landkreis nicht vor und wurde entsprechend nicht berücksichtigt.

Laut Kassenärztlicher Vereinigung wurden in den Arztpraxen im Landkreis Stand Dienstag bisher 16 132 Menschen geimpft. Dabei handele es sich nur um Erstimpfungen, da die Kampagne erst seit vier Wochen laufe, so ein KV-Sprecher. Die Inzidenz im Landkreis lag am Mittwoch bei genau 128.

Der Inzidenzwert entscheidet aktuell über Schulöffnungen, Ladenöffnungen und Ausgangssperren. Aktuell liegt die Inzidenz im Schwalm-Eder-Kreis bei 128,0 und ist somit leicht gefallen. Über diesen Zeitraum muss der Inzidenzwert beispielsweise – für Schulöffnungen – unter 165 liegen oder unter 100, damit die Ausgangsbeschränkung aufgehoben wird und andere Freigaben erfolgen.

Dazu Fragen an die Kreisverwaltung und Antworten

Wie schneidet der Landkreis beim Inzidenz-Vergleich ab?

Für Mittwoch lag die Inzidenz für das Land Hessen bei 117,10 und für den Schwalm-Eder-Kreis bei 128,0. Neben dem Landkreis liegen in Hessen zwölf Stadt- und Landkreise über dem Landesdurchschnitt und 13 Stadt- und Landkreise darunter. Acht von diesen haben eine Inzidenz von unter 100.

Wie ist die Situation aktuell in Nordhessen?

Für die Landkreise im Regierungsbezirk Kassel waren Stand gestern folgende Inzidenzen gemeldet: Fulda: 157,7, Hersfeld-Rotenburg: 173,10, Landkreis Kassel: 123,30, Waldeck-Frankenberg: 109,30, Werra-Meißner: 112,3 und Stadt Kassel: 168,20. Die durchschnittliche Inzidenz für den Regierungsbezirk Kassel betrug: 138,80

Gibt es aktuell Hotspots im Landkreis?

Hotspots gibt es keine. Es gab zwei größeres Infektionsgeschehen innerhalb der vergangenen sieben Tage und zwar in einem Betrieb in Gudensberg mit 20 Infizierten und in einer Kita in Neukirchen mit fünf Infizierten. Ansonsten ist das Infektionsgeschehen im Landkreis diffus. Häufig sind Hausstände beziehungsweise Familienverbünde infiziert.

Wie lief die Kontaktnachverfolgung in Gudensberg und Neukirchen?

Diese lief effizient und die Infizierten konnten schnell isoliert werden. Bei der aktuellen Zahl der Infizierten von 531 machen diese 25 Infizierten etwa 4,7 Prozent aus.

In Homberg lag die Inzidenz am Mittwoch bei über 300. Warum?

Die 7-Tage-Inzidenz betrug in Homberg am Dienstag 321,5. 46 Menschen haben sich bei 14 308 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen infiziert. In Homberg gibt es dennoch kein konzentriertes Infektionsgeschehen, sondern wie im Kreisgebiet ein diffuses Infektionsgeschehen.

Wie viele Menschen erhielten bisher ihre Erstimpfung im Landkreis?

Erstimpfungen erhielten über das regionale Impfzentrum 42 098 Menschen und in Arztpraxen bis Dienstag weitere 16 132. Das sind gesamt 58 230. Das entspricht für den Mittwoch einer Quote von mindestens 32,31 Prozent.

Wo wird die Zahl der Impfungen in Praxen erfasst?

Diese Zahlen erhebt die Kassenärztliche Vereinigung, der Schwalm-Eder-Kreis erhält sie nicht automatisch. (Damai D. Dewert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.