Service aus einer Hand

+
Nutzfahrzeug mit hohem Spaßfaktor: Das Team von Kfz-Service Steinbach vor dem Quadix. v.l. Alexander Deist, Markus Bernhardt, Elke Steinbach, Peter Steinbach, Sven Steinbach.

Der 1997 gegründete Betrieb Kfz-Service-Steinbach ist weit über Spangenbergs Stadtgrenzen für Qualität und Service bekannt.

2009 bezog der Fachbetrieb seinen Neubau im Mörshäuser Weg. Dort kann das vierköpfige Team um Firmengründer Peter Steinbach gleichzeitig an vier Pkw- und zwei Motorrad-Plätzen arbeiten „Bei uns wird alles repariert, was fährt und einen Motor hat“, sagt Elke Steinbach schmunzelnd. Mit Sohn Sven arbeitet bereits die nächste Generation in dem erfolgreichen Familienunternehmen.

Von der Klimawartung, über Achsvermessung bis hin zum Reifen- und Ersatzteilservice bietet Kfz-Service-Steinbach sämtliche Dienstleistungen einer modernen Werkstatt. Jeden Donnerstag ist ein Prüfingenieur der DEKRA für TÜV Untersuchungen im Haus. Darüber hinaus kann man in dem Familienbetrieb auch Motorräder, Pedelecs und Fahrzeuge der Firma Quadix kaufen.

Die Aktion ist abgelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.