1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen

LKW-Brand auf der A7: Tausende Cola-Dosen zerstört

Erstellt:

Von: Clara Veiga Pinto, Fabian Becker

Kommentare

Ein ausgebrannter LKW.
LKW-Brand am 30. November auf der A7 bei Guxhagen. © Hessennews TV

Ein LKW mit Getränkedosen steht am Mittwochmorgen, 30. November, auf der A7 zwischen Guxhagen und Kassel in Vollbrand. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Update vom Mittwoch, 30. November, 16.17 Uhr: Guxhagen/Fuldabrück – Ein Lastwagen ist am Mittwochmorgen auf der Autobahn 7 (A7) zwischen Guxhagen und Kassel in Brand geraten. Der 54-jährige Fahrer hatte Rauch eingeatmet, wollte aber nach Angaben der Polizei nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten schätzen den Schaden auf 80.000 Euro.

Der Lastwagenfahrer war auf der A7 in Richtung Norden unterwegs. Dabei bemerkte der 54-Jährige in der Gemarkung Fuldabrück, dass die Sattelzugmaschine hinter dem Führerhaus Feuer gefangen hatte. Er hielt auf dem Standstreifen an und versuchte, das Feuer mit einem Feuerlöscher auszumachen – erfolglos. Schließlich rückte gegen 9 Uhr die Feuerwehr an, um den brennenden Lastwagen zu löschen. Die Berufsfeuerwehr Kassel unterstützte dabei nach Angaben des Internetportals Hessennews TV die Feuerwehr Guxhagen.

Für die Feuerwehrleute war die Situation besonders schwierig, da sie nicht nur Sattelzug samt Auflieger löschen, sondern von dem Fahrzeug auch noch 300 Liter Diesel abpumpen mussten. Denn der Tank war laut Hessennews TV beschädigt worden und Kraftstoff lief aus.

Verkohlte Getränkedosen auf einem LKW.
LKW-Brand am 30. November auf der A7 bei Guxhagen. © Hessennews TV

Die Autobahn wurde zwischenzeitlich gesperrt. Um kurz nach 11 Uhr wurde die linke Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben. Weitere Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten aber noch an. Die Autobahn war erst im Laufe des Abends wieder voll befahrbar.

Der 54-Jährige Fahrer hatte in seinem Lastwagen Getränkedosen geladen, die – wie der Lastwagen – komplett in Flammen aufgingen. Durch eine große Mengen Plastik, die in dem Feuer verbrannte, kam es außerdem zu einer großen Rauchentwicklung, heißt es von der Polizei weiter.

Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Polizeibeamten vermuten jedoch einen technischen Defekt.

Lastwagen ist auf der A7 zwischen Guxhagen und Kassel ausgebrannt

Erstmeldung vom Mittwoch, 30. November, 14.07 Uhr: Zu einem großen LKW-Brand kam es am Mittwochmorgen auf der A7 zwischen Guxhagen und Kassel. Das berichtet das Portal Hessennews TV. Als die Feuerwehr gegen 9 Uhr am Einsatzort eintraf, stand der LKW, beladen mit Getränkedosen, bereits im Vollbrand.

Zuvor hatte der Fahrer noch eigene Löschversuche unternommen und atmete dabei Rauchgase ein. Er wurde leicht verletzt und konnte vor Ort ambulant behandelt werden, heißt es weiter. Durch das Feuer wurde auch der Dieseltank beschädigt und Kraftstoff lief aus.

Die Berufsfeuerwehr Kassel unterstützte die Feuerwehr Guxhagen den Einsatz. Nach den Löscharbeiten konnte der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet werden. Dabei staute es sich allerdings auf mehrere Kilometer zurück. Die Brandursache ist laut Hessennews TV ist derzeit noch unklar.

Auf der A7 bei Melsungen brannte vor einiger Zeit ein LKW aus. Dabei wurden 30.000 Weinflaschen vernichtet. (Clara Pinto, Fabian Becker)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion