Malsfeld

Anwohnerin meldet Rauch nach Blitzeinschlag - Feuerwehr im Einsatz

Anwohnerin meldet Rauch nach Blitzeinschlag - Feuerwehr im Einsatz
+
Anwohnerin meldet Rauch nach Blitzeinschlag - Feuerwehr im Einsatz

Während eines Gewitters meldet eine Anwohnerin nach einem Blitzeinschlag Rauchentwicklung. Die Feuerwehr kann allerdings weder Rauch noch einen Brand entdecken.

Malsfeld - Am Montagabend zog ein kurzes und regional stark begrenztes Gewitter mit Starkregen über den Nordkreis. Dabei beobachtete eine Anwohnerin aus Malsfeld um 21.25 Uhr einen Blitzeinschlag. Anschließend hat sie eine Rauchwolke aufsteigen sehen. Sie alarmierte sofort die Feuerwehr. Den genauen Ort des angeblichen Brandes in der Brauereistraße konnte sie aber nicht benennen. Sie gab an, dass der Rauch aus dem Bereich einer der Hallen eines Sanitär- und Heizungsgroßhandels aufsteigen würde.

Die Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld rückte unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Oliver Garde in die Brauereistraße aus. Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte vor Ort, ebenso ein Mitglied der Firmenleitung. Die Kontrolle im Inneren der Hallen brachte kein Ergebnis. Auch die Wärmebildkamera zeigte keine erhöhten Temperaturen an. Daher veranlasste die Einsatzleitung, dass die Dachbereiche der Firmengebäude abgesucht werden sollten. Über eine Steckleiter und dann einen Dachaufstieg gingen Atemschutzgeräte auf die etwa zehn Meter hohen Dächer. Doch auch dort waren weder ein Brand noch Rauchentwicklung festzustellen.

Anwohnerin meldet Rauch nach Blitzeinschlag - Feuerwehr im Einsatz

Um sicher zu gehen, dass es nicht im Umfeld der Firma brannte, wurden weitere Einsatzkräfte zur Rückseite der Firmengebäude und zum Containerbahnhof geschickt. Aber auch hier brannte es nicht. Vermutlich hatte sich die Melderin bei ihrer Beobachtung geirrt oder sich von tief ziehenden Wolken täuschen lassen. Für die Feuerwehrleute endete der Einsatz gegen 23 Uhr. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.