Mangel an Aktualität

Homepage der Gemeinde Malsfeld im HNA-Webseitentest

+
So sieht die Webseite der Gemeinde Malsfeld aus.

Wie benutzerfreundlich sind die Webseiten unserer Kommunen? In unserem HNA-Webseitentest haben wir diesmal die Gemeinde Malsfeld unter die Lupe genommen.

Layout: Note 3

Begrüßt wird der Nutzer mit großen Bildern, die einen schönen Panoramablick auf die Gemeinde liefern. Diese rotieren zwar etwas schnell, machen aber Eindruck. Der Rest der Seite, wie beispielsweise der gestreifte graue Hintergrund, ist zwar nicht hübsch, aber übersichtlich. Insgesamt ist die Webseite in den dominierenden Farben blau und weiß schlicht gehalten. Überflüssig ist, dass Adresse und Öffnungszeiten der Verwaltung sowohl ganz oben, als auch weiter unten zu finden sind.

Bedienung: 2-

Punkten kann Malsfeld in Sachen Übersichtlichkeit. Oben gibt es vier große Themenbereiche: Rathaus, Bürgerservice, Leben in Malsfeld und Tourismus/Wirtschaft. Um die Fahrzeiten des Bürgerbusses in Erfahrung zu bringen, braucht es nur wenige Klicks. Am linken Rand führen Stichworte wie Dorfgemeinschaftshaus, Feuerwehr und amtliche Bekanntmachungen schnell zu den gesuchten Bereichen.

So lassen sich Ansprechpartner, etwa vom Standesamt oder Bauamt, gut finden. Allerdings wäre für Nutzer die Kategorie „Wo erledige ich was?“ sicherlich mehr von Nutzen als beispielsweise die Kategorie „Gemeindegremien“, die viel weiter oben zu finden ist. Minuspunkt: Zwar sind Infos, wie zum Verfahren über das Schiedsamt gut zusammengefasst. Wenn aber irgendwo „weitere Informationen finden Sie hier“ steht, muss dort auch tatsächlich ein Link zum Anklicken sein. So ist man zunächst irritiert bevor man darauf kommt, dass diese Informationen einfach weiter unten auf der Seite stehen.

Barrierefreiheit: 3

Die Schrift auf den Schaltflächen ist ausreichend groß. Nur auf manchen Unterseiten wird sie kleiner und damit schwerer zu lesen. Videos, die in Gebärdensprache übersetzt werden müssen, lassen sich soweit keine finden.

Aktualität: 5

Über die Rubrik „Aktuelles“ erhalten Sie die aktuellsten Informationen, so heißt es im Grußwort des Bürgermeisters. Doch diese Rubrik sucht man vergeblich. Lediglich in dem Bereich „Amtliche Bekanntmachungen“ finden sich einige Links und PDF-Formulare. Pluspunkt: In einem Kalender sind Veranstaltungen aufgeführt. Auch zur anstehenden Europa-Wahl gibt es einen Link zu einer Website, auf der man Wahllokale finden oder seinen Wahlschein online beantragen kann.

Service: 4

Angebote wie einen Mängelmelder gibt es weiterhin nicht. Vereine sind nur mit Kontaktdaten aufgelistet. Ähnlich lieblos sind Gaststätten der Gemeinde aufgelistet, ohne Bilder oder weitere Informationen. Eine Verbesserung seit unserem letzten Webseitentest: Der Kurzlink zur Online-Jobbörse funktioniert.

Mobile Nutzung: 2-

Nach wie vor gibt es für das Smartphone eine optimierte Version, was die Bedienung erheblich erleichtert. Doch nicht alle Bereiche lassen sich finden, wie etwa „Bürgerbus“ oder „Bürgerservice“.

Gesamteindruck: 3

Trotz einiger Verbesserungen mangelt es immer noch an aktuellen Informationen. Die Seite ist schlicht gehalten, aktuell ist die Homepage aber in Bearbeitung, lautet ein Hinweis auf der Startseite. Wer weiß also, welche Überraschungen im neuen Layout noch auf die Nutzer zukommen.

Hinweis: Unser Tester vergibt die Noten subjektiv. Es soll kein Vergleich der Webseiten der Gemeinden untereinander werden, sondern lediglich aufzeigen, wo Verbesserungsbedarf besteht.

Hier können Sie sich selbst ein Bild der von der Homepage der Gemeinde Malsfeld machen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.