Personen wurden nicht verletzt

Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann 

+

Malsfeld. Großes Glück hatten am Dienstagabend kurz vor 23 Uhr zwei junge Männer bei einem Unfall auf der A7 bei Malsfeld. Nachdem sie einen Unfall hatten, prallte ein Lastwagen in das Pkw-Gespann der Männer.

Die beiden Männer aus Offenbach waren mit ihrem Pkw-Gespann (einem BMW mit Hänger, auf dem ein weiterer BMW geladen war) auf der A7 in Richtung Süden unterwegs. Vermutlich in Folge von Unaufmerksamkeit des 25-jährigen Fahrers, geriet das Gespann ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Dabei blieb das Zugfahrzeug quer zur Fahrbahn auf dem Standstreifen stehen und ragte auch noch in die rechte Fahrbahn der A7.

Die beiden Männer stiegen sofort aus und wollten die Unfallstelle mit einem Warndreieck absichern, als ein Lkw aus Steinfurt (Nordrhein-Westfalen) in die Unfallstelle krachte. Bei dem Aufprall wurden Zugfahrzeug und Hänger auseinandergerissen. Der BMW, der den Hänger gezogen hatte, wurde etwa 25 Meter weiter geschleudert und bei dem Aufprall des Lkw total zerstört.

Der Notarzt und ein Rettungsteam versorgten die beiden Fahrzeuginsassen. Bis auf einen Schock waren sie nahezu unverletzt. Am Lkw entstanden an der Front Schäden. Ein weiterer Pkw wurde von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen und auch am Unterboden von auf der Fahrbahn liegenden Wrackteilen beschädigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Melsungen war mit 19 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Auf einer Strecke von etwa 50 Metern waren Standspur und rechte Fahrbahn mit Trümmerteilen übersät. Bis zum Ende der Aufräumarbeiten und bis alle beschädigten Fahrzeuge abtransportiert waren, gegen 1 Uhr, wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es kam zu kilometerlangen Staus auf der A 7 in Richtung Süden. Der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann

Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann
Nach Unfall mit Anhänger: Lastwagen prallte auf A7 bei Malsfeld in Gespann © Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.