Polizei bittet um Hinweise

Sprinter raste los: Zwei Verletzte bei Unfall nahe Dagobertshausen

Malsfeld. Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Mercedes-Sprinter mit DPD-Aufdruck, der am Dienstag gegen 5.10 Uhr an der Dagobertshäuser Kreuzung zur Umgehungsstraße (K15) einen Unfall verursacht haben soll. Dabei wurden zwei junge Männer schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, soll der Sprinter aus Richtung Dagobertshausen gekommen und nach links auf die Straße in Richtung Ostheim abgebogen sein - ohne auf den Verkehr zu achten und die Vorfahrtsregeln zu beachten.

Zu diesem Zeitpunkt war ein 26-jähriger Waberner von Ostheim kommend in Richtung Malsfeld unterwegs. Der Mann sah den Sprinter auf die Straße preschen und bremste scharf ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dieses Manöver aber bemerkte ein hinter ihm fahrender 19-Jähriger aus Morschen zu spät: Er fuhr mit seinem BMW auf den Wagen des Waberners auf. An beiden Fahrzeugen entstand dabei laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden.

Der 26-Jährige aus Wabern erlitt beim Aufprall Rückenverletzungen, er wurde in eine Kasseler Klinik gebracht. Auch der 18-jährige Beifahrer des Morscheners wurde mit Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Sprinterfahrer geben können. Der war einfach weiter gefahren. (bra)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.