Richtung Süden

Schwerer Unfall auf der A7: Auto schleudert über Fahrbahn - Autobahn gesperrt

Das Unfallauto: Glück im Unglück hatte am Sonntagmorgen (06.06.2021) der Fahrer eines BMW auf der A7. Er und seine Beifahrerin blieben unverletzt.
+
Glück im Unglück hatte am Sonntagmorgen (06.06.2021) der Fahrer eines BMW auf der A7. Er und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Ein schwerer Unfall hielt heute morgen die Rettungskräfte auf der A7 in Atem. Ein BMW-Fahrer hatte die Kontrolle über sein Auto verloren.

Malsfeld - Zu einem Verkehrsunfall auf der A7 kam es am Sonntagmorgen (06.06.2021) gegen 7 Uhr. Ein 48-jähriger Mann aus Ilsede (Landkreis Peine, Niedersachsen) war mit seinem BMW auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Malsfeld verlor der Mann auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der BMW fuhr etwa 50 Meter an der Böschung entlang, bevor er wieder auf die Fahrbahn zurückschleuderte und dort zum Stehen kam. Durch das total beschädigte Fahrzeug waren die mittlere und linke Fahrspur versperrt.

BMW schleudert über die A7: Fahrer und Beifahrerin des Unfallautos wie durch ein Wunder unverletzt

Der Fahrer und seine Beifahrerin hatten bei dem Unfall sehr viel Glück. Außer einem Schock blieben sie unverletzt. Sie wurden an der Unfallstelle auf der A7 vom Team eines Rettungswagens und dem Notarzt (alle aus Melsungen) ambulant versorgt. 

Den Schaden schätzen die Beamten der Autobahnpolizeistation Baunatal auf mindestens 20.000 Euro. Als Unfallursache gibt die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn an. Durch Aquaplaning verlor der Fahrer die Kontrolle. Die A7 war in Richtung Süd bis nach 9 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf über zwei Kilometer Länge. 

Am Freitag hat sich auf der A7 bereits ein weiterer schwerer Unfall ereignet. Eine junge Familie war mit einem BMW unterwegs. Bei plötzlich einsetzendem Starkregen überschlug sich das Auto. (Helmut Wenderoth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.